Fünf Anzeichen dafür, dass ihr nicht genug Wasser trinkt
Fünf Anzeichen dafür, dass ihr nicht genug Wasser trinkt
Fünf Anzeichen dafür, dass ihr nicht genug Wasser trinkt
Weiterlesen

Fünf Anzeichen dafür, dass ihr nicht genug Wasser trinkt

Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob ihr genug Wasser trinkt, achtet auf euren Körper. Dieser gibt euch nämlich fünf Anzeichen, die euch warnen sollten.

Trinken ist genauso wichtig wie Essen. Denn schließlich besteht unser Körper zu 60 Prozent aus Wasser. Es ist daher wichtig, den Körper den ganzen Tag über mit ausreichend Wasser zu versorgen, damit er richtig funktioniert.

Eine unzureichende Flüssigkeitszufuhr kann zu Nierensteinen, Blasenentzündungen, Migräne und im schlimmsten Falle zu Herzkrankheiten führen.

Mindestens einen Liter pro Tag

Für einen gesunden Körper wird empfohlen, einen bis 1,5 Liter Wasser pro Tag zu trinken. Einen Teil unserer täglichen Flüssigkeitszufuhr ziehen wir aus unserer Nahrung.

Früchte, Gemüse und Milchprodukte enthalten mehr Wasser als andere Lebensmittel, doch auch Eier, Fisch und Fleisch versorgen unseren Körper mit Flüssigkeit.

Zusätzlich dazu sollte man zwischen einen und 1,5 Litern pro Tag trinken, das entspricht in etwa 6 bis 9 Gläsern. Allerdings variiert die Menge auch je nach Alter und dem Maß an Aktivität einer Person. Ältere Menschen, Säuglinge und Sportler haben einen größeren Flüssigkeitsbedarf.

Immer wieder ein Glas Wasser zwischendurch hilft, auf den täglichen Wasserbedarf zu kommen.  Eva Blanco / EyeEm@Getty Images

Fünf Anzeichen dafür, dass ihr nicht genug trinkt

  • Ihr habt häufig Hunger

Wenn ihr regelmäßig eure Mahlzeiten zu euch nehmt und trotzdem immer Hunger habt, kann es sein, dass euch euer Körper damit sagen will, dass er Flüssigkeit braucht.

Um dies zu überprüfen, trinkt zwei große Gläser Wasser, wenn sich wieder einmal das Hungergefühl einschleicht. Wenn das Hungergefühl nach 30 Minuten verschwunden ist, braucht euer Körper einfach nur Flüssigkeit.

  • Ihr habt Kopfschmerzen

Die Zellen unseres Organismus bestehen aus Wasser. Ist euer Körper nicht ausreichend hydriert, fällt es den Zellen schwer, richtig zu funktionieren und die Kommunikation mit dem Gehirn wird schwieriger.

In diesem Moment treten die Kopfschmerzen auf. Manchmal genügt es, einfach ein paar Gläser Wasser zu trinken, anstatt Schmerztabletten zu nehmen.

  • Ihr habt Konzentrationsschwierigkeiten

Flüssigkeitsmangel kann auch in Form von Konzentrationsschwierigkeiten zum Ausdruck kommen. Wenn euer Gehirn nicht genug Wasser hat, läuft es auf Sparflamme.

Auch das Blut ist dann weniger flüssig und hat Schwierigkeiten, zu fließen. Dadurch fällt es euch schwer, euch zu konzentrieren und klare Gedanken zu fassen. Denkt deshalb daran, regelmäßig zu trinken, auch wenn ihr etwas Wichtiges macht.

  • Ihr habt trockene Haut

Trotz der ganzen Cremes und Salben, mit denen ihr euch täglich einreibt, ist eure Haut ganz rissig? Dies liegt nicht unbedingt nur an der Qualität der Kosmetikprodukte.

Eure Haut braucht Feuchtigkeit und die kann sie nicht allein aus Cremes ziehen. Wenn eure Haut sehr trocken und weniger elastisch ist, ist es ein klares Zeichen dafür, dass ihr zu wenig trinkt.

  • Ihr geht sehr selten auf die Toilette

Es ist nicht verwunderlich, dass, wenn ihr nicht viel trinkt, ihr auch nur selten zur Toilette geht. Denn der Körper gewöhnt es sich an, das bisschen Wasser, was ihm zur Verfügung steht, zurückzuhalten. Es also ein ganz klares Zeichen dafür, dass ihr mehr trinken solltet.

Wenn ihr trotz all dieser Anzeichen immer noch vergesst zu trinken, dann ladet euch doch eine App runter, die euch alle paar Stunden daran erinnert, dass ihr trinken müsst oder ihr stellt euch einen Wecker.

Von Maximilian Vogel

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen