Experte warnt vor Terrorwaffe in Form von Covid-artigem Virus

Die britische Regierung veröffentlicht bald die Ergebnisse zur Verteidigungsprüfung. Ein britischer Experte für chemische Waffen drängt darauf, Biosicherheit zu einer Priorität zu machen.

Experte warnt vor Terrorwaffe in Form von Covid-artigem Virus
Weiterlesen
Weiterlesen

Seit März letzten Jahres hat die Welt gelernt, wie negativ und vielfältig sich das Coronavirus auf die individuelle Situation auswirken kann. Colonel Hamish de Bretton-Gordon sorgt sich, dass bald auch die nationale Sicherheit davon betroffen sein könnte.

Was ist eine Verteidigungsüberprüfung?

Die Regierung des Vereinigten Königreichs entscheidet bei einer solchen Überprüfung über ihre allgemeine Verteidigungspolitik sowie über die Mittel und Ressourcen, die zur Erreichung ihrer Verteidigungsziele eingesetzt werden sollen.

Sie finden statt, wenn politische oder wirtschaftliche Faktoren es erfordern. Die Ergebnisse der aktuellen Überprüfung von Sicherheit, Verteidigung, Entwicklung und Außenpolitik werden am Dienstag bekannt gegeben.

Colonel de Bretton-Gordon drängt die Regierung, die drohende Gefahr eines illegal eingeschleusten Virus nicht fahrlässig zu ignorieren.

Eine menschengemachte Pandemie

Der Colonel erklärt, dass die weltweite Verbreitung von COVID-19 als Vorlage für Terroristen dienen könnte. Auch Russland und China könnten aus der Pandemie eine Lehre für den Bau von biologischen Waffen ziehen.

Er hält es für wahrscheinlich, dass diese Länder mit der Erforschung und Herstellung solcher Waffen bereits begonnen haben und rät zur Aufstellung einer internationalen Überwachungsgruppe für Labore:

Ich hoffe, die Politiker legen nicht zu viel Priorität auf Bomben und Kugeln, wenn Krankheitserreger in Wahrheit eine realistischere Bedrohung für das britische Leben darstellen.

Eine Außenpolitik für die Menschen

Der britische Premierminister Boris Johnson, der sich selbst vorerst nicht impfen lassen wollte, zeigt sich mit als Mann des Volkes sowie stolzer Brite und sagt über das Dokument, das diese Woche veröffentlicht wird:

Unsere Außenpolitik ist, wer wir als Land sind: Unsere Werte, unsere Stärken und - was am allerwichtigsten ist - unsere Menschen. Deshalb bin ich entschlossen, sicherzustellen, dass wir eine Außenpolitik haben, die diesen Menschen etwas bringt.

Johnson versichert, sein Land, in dem vor Kurzem eine neue Mutation aufgetreten ist, nun konkurrenzfähig zu machen. Er will wieder mehr in die Gemeinden investieren und sicherstellen, dass Großbritannien auf dem neuesten Stand der Innovation ist.

Jojo-Effekt von Covid-19: Experte warnt dringlich vor dritten Welle Jojo-Effekt von Covid-19: Experte warnt dringlich vor dritten Welle