Eine der schmerzhaftesten Krankheiten der Welt: Was ist der Cluster-Kopfschmerz?

Es erinnert an Migräne, nur das diese Kopfschmerzen viel intensiver sind: der Cluster-Kopfschmerz soll die unerträglichste Krankheit der Welt sein.

Vielleicht hast du noch nie von einer Gesichtsnervenentzündung gehört, aber es ist die schmerzhafteste Krankheit, die es gibt. Hier erfährst du mehr über die Symptome dieser Krankheit.

Eine seltene und behindernde Erkrankung

Die Ursache dieser Krankheit ist nie wirklich identifiziert worden: Der Cluster-Kopfschmerz ist eine Art von Kopfschmerzen, jedoch sind die Auswirkungen übermäßig intensiv.

Es handelt sich um eine neurologische Erkrankung, die einer Migräne ähnelt, aber sehr abrupt beginnt und zwischen 15 Minuten und mehreren Stunden andauern kann. Sie kann auch mehrmals am selben Tag auftreten. Wie kann man die Krankheit erkennen? Es handelt sich um unerträgliche Schmerzen im Bereich von Schläfe und Augen. Zu den Symptomen gehören rote Augen, geschwollene Augenlider, verstopfte Nasenlöcher und/oder eine laufende Nase.

Professor Peter Goadsby, Neurologe am University College London, erklärt:

Der Cluster-Kopfschmerz ist wahrscheinlich der schlimmste Schmerz, den der Mensch erleben kann. Frauen, die am Cluster-Kopfschmerz leiden, werden Ihnen sagen, dass der Schmerz noch schlimmer ist als der bei einer Geburt. Sie können sich also vorstellen, dass diese Menschen ohne Betäubung ein- oder zweimal am Tag gebären, sechs, acht oder zehn Wochen lang und dann eine Pause machen. Es ist einfach nur schrecklich.

Die Betroffenen sollen sogar oft selbstmordgefährdet sein, weil die Schmerzen so stark sind.

Es gibt keine Heilung

Auch wenn der Schmerz schlimmer ist als der bei einer Geburt, sind die meisten Betroffenen Männer: Es gibt viermal so viele Männer, die am Cluster-Kopfschmerz leiden wie Frauen.

In der Regel tritt die Krankheit erstmals im Alter zwischen 20 und 30 Jahren auf. Sie wird von einem Neurologen nach einer Reihe von Untersuchungen diagnostiziert, um sie deutlich von Migräne, insbesondere von der Migräne mit Aura, zu unterscheiden.

Trotz ihrer besonders behindernden Symptome gibt es bislang keine Behandlung. Es gibt Möglichkeiten, die Schmerzen mit Medikamenten zu lindern oder einen Schritt weiter zu gehen, indem man eine nasale Sauerstofftherapie durchführt.

Auch interessant:

Immer mehr Fälle von Affenpocken in Europa: WHO ruft zu strenger Kontaktverfolgung auf

Lungenkrebs: Studie zeigt 3 Ursachen für die Krankheit bei Nichtraucher:innen

Corona oder Allergie: So unterscheiden sich die beiden Krankheiten

Aus dem Französischen übersetzt von Gentside Frankreich

Einfacher Tipp gegen beschlagene Windschutzscheiben Einfacher Tipp gegen beschlagene Windschutzscheiben