Corona: Biden lässt Weißes Haus komplett desinfizieren
Corona: Biden lässt Weißes Haus komplett desinfizieren
Corona: Biden lässt Weißes Haus komplett desinfizieren
Weiterlesen

Corona: Biden lässt Weißes Haus komplett desinfizieren

Von Fred Eilig

Joe Biden löst Donald Trump als US-Präsidenten ab. Bevor er im Januar ins Weiße Haus einzieht, hat der 77-Jährige noch einiges vor. Ein Vorhaben: Das Weiße Haus komplett zu desinfizieren.

Als erste Amtshandlung hat der neu gewählte US-Präsident Joe Biden angekündigt, nach dem Auszug seines Vorgängers Donald Trump das Weiße Haus samt dem Gelände gründlich desinfizieren lassen zu wollen, wie das US-Magazin Politico berichtet.

Türgriffe, Geländer und Lichtschalter

Laut des Berichts sollen Ost- und Westflügel einer grundlegenden Reinigung unterzogen werden - dazu gehört unter anderem das gründliche Desinfizieren sämtlicher Türgriffe, Geländer und Lichtschalter. Den Auftrag, welchen sich die zuständige Behörde GSA insgesamt 29.000 US-Dollar kosten lässt, führt eine Firma aus dem Bundesstaat Virginia aus.

Yohannes Abraham, der Exekutivdirektor des Regierungsübergangs erklärt:

Es ist eine dynamische Situation mit der Pandemie, aber ich denke, Sie werden bei uns genau das gleiche Engagement sehen, das Team zu schützen, das Sie schon während der Kampagne und des Übergangs gesehen haben. Sie werden dies auch jetzt anhand dessen sehen, wie wir den physischen Raum betreten.

Möglicherweise ist die Anordnung Bidens zur radikalen Grundreinigung eine Reaktion darauf, dass die Trump-Familie die Gefahr durch das Coronavirus zuletzt nicht nur öffentlich heruntergespielt, sondern selbst auch Masken- und Hygiene-Regeln willentlich missachtet hat.

52 Infizierte im White-House-Umfeld

Fakt ist außerdem, dass sich seit Oktober im Umfeld des Weißen Hauses neben Donald Trump selbst 52 weitere Personen mit dem Coronavirus infiziert haben.

Joe Biden sieht diese Grundreinigung zudem als Auftakt, endlich wieder besseren Zeiten entgegen zu sehen, auch wenn dies laut dem 77-Jährigen noch ein langer Weg dorthin ist:

Wir befinden uns in einem dunklen Winter. Es kann durchaus schlimmer werden, bevor es besser wird. Wir sind langsam in dieses Chaos geraten und es wird einige Zeit dauern, bis es wieder behoben ist.

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen