Champagner ist gut für die Gesundheit - Natürlich nur in Maßen

Regelmäßig Champagner zu trinken, hat Auswirkungen auf die Gesundheit, wie eine Studie beweist. Doch die sind, anders als vielleicht erwartet, richtig positiv! aber schaut selbst!

Champagner ist gut für die Gesundheit - Natürlich nur in Maßen
Weiterlesen
Weiterlesen

Du liebst Champagner? Dann sollte dich diese Neuigkeit sehr freuen. Mehreren Studien zufolge hat Champagner positive Auswirkungen auf die Gesundheit, wenn er regelmäßig, aber dennoch in Maßen konsumiert wird.

Gut für das Gedächtnis

Eine Studie der Universität in Reading in England, die bereits 2013 veröffentlicht wird, legt nahe, dass das Trinken von Champagner die Erinnerungsfähigkeit fördert:

Mit ein bis drei Gläsern Champagner pro Woche kann man Gedächtnisverlust und degenerativen Beschwerden des Gehirns, wie zum Beispiel Demenz, entgegenwirken.

Für die Studie untersuchen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Ratten. Die Hälfte der Nager bekommt über sechs Wochen täglich Champagner zu trinken.

Anschließend werden sie alle in ein Labyrinth gesetzt. Wie in der Pressemitteilung erklärt, stellen die Forscher bei den nüchternen Ratten eine Erfolgsquote von 50 Prozent fest, während es bei den Ratten, die Champagner konsumiert hatten, ganze 70 Prozent sind!

Gut für das Herz

Vor dieser Erkenntnis finden die Wissenschaftler der britischen Universität bereits heraus, dass zwei Gläser Champagner pro Tag gut für das Herz sind und kardiovaskulären Erkrankungen sowie der Gefahr eines Schlaganfalls entgegenwirken.

Neben seiner positiven Wirkung auf das Gedächtnis und das Herz ist Champagner verglichen mit anderen alkoholischen Getränken wie Wein oder Cocktails recht kalorienarm.

Auf ein Glas Champagner mit 100 ml kommen etwa 80 Kcal, während es bei 90 ml Wein bereits 80 Kcal sind. Daher kannst du dir ganz ohne Bedenken mal das ein oder andere Glas Champagner genehmigen - natürlich immer vorausgesetzt, du genießt ihn in Maßen!