Arzt warnt: Todesgefahr beim Entfernen der Nasenhaare
Arzt warnt: Todesgefahr beim Entfernen der Nasenhaare
Arzt warnt: Todesgefahr beim Entfernen der Nasenhaare
Weiterlesen

Arzt warnt: Todesgefahr beim Entfernen der Nasenhaare

Es gibt definitiv appetitlichere Dinge als Nasenhaare und viele Männer schweigen sich über dieses Thema aus. Das ist nun vorbei, denn ein Arzt warnt vor den Folgen, wenn man sich die Nasenhaare falsch entfernt. Eine unsachgemäße Behandlung kann sogar bis zum Tod führen, so der Experte.

Der Deutsche Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte rät davon ab, die Nasenhaare mit einer Pinzette auszureißen. Auch sollte man sie nicht mit Enthaarungscremes entfernen, die auch für den Intimbereich höchst ungeeignet sind.

Natürlicher Filter

Die Nasenhaare sind zwar nicht schön, aber sie erfüllen eine wichtige Funktion im Körper. Sie filtern die Luft, die wir einatmen und verhindern, dass Schmutz aus der Luft in unsere Lungen gerät. Wer sich die Nasenhaare rausreißt, verliert diesen natürlichen Schutzfilter.

Nasenhaare richtig entfernen PeopleImages@Getty Images

Außerdem können beim Ausreißen mit der Pinzette Wunden entstehen, durch die Bakterien in den Blutkreislauf gelangen können, so Dr. Erich Voigt. Das ist deshalb so gefährlich, weil Venen von der Nase direkt ins Gehirn führen. Dadurch kann sogar eine Hirnhautentzündung verursacht werden.

Gefährliches Dreieck

Dr. Erich Voigt erklärt das sogenannte "Danger Triangle" des Gesichts, zu dem auch die Nase gehört. Die Härchen haben eine bedeutende Funktion. Aufgrund der besonderen Art der Blutversorgung der menschlichen Nase und ihrer Umgebung ist es möglich, dass sich Infektionen aus dem Nasenbereich auf das Gehirn ausbreiten. Dadurch kann eine Thrombose der Nasennebenhöhlen, eine Meningitis oder einen Gehirnabszess verursacht werden, weshalb man in dieser Gesichtszone besonders vorsichtig sein sollte.

Laser und Enthaarungscremes

Es gibt außerdem die Möglichkeit einer Laserbehandlung. Diese entfernt die Haare aber permanent und somit fällt der natürliche Filter in der Nase weg. HNO-Ärzte raten von dieser Methode ab.

Auch die oben genannten Enthaarungscremes eignen sich nicht, um Nasenhaare zu entfernen. Die darin enthaltenen Chemikalien können die Schleimhäute verletzen.

So entfernt man Nasenhaare richtig

Es gibt zwei gute Möglichkeiten, um die Haare in der Nase zu entfernen. Man kann sie mithilfe einer abgerundeten und vorher desinfizierten Nagelschere stutzen. Diese gibt es bereits sehr günstig als Baby-Nagelscheren (gesponserter Link*). Die Härchen können ihre Filterfunktion weiterhin erfüllen; die Haare sind trotzdem kurz und schauen nicht aus der Nase heraus.

Oder man benutzt einen elektrischen Nasenhaartrimmer (gesponserter Link*). Vor der Benutzung sollte man allerdings die Nase putzen, da sich verklebte Härchen nicht gut trimmen lassen. Wichtig ist auch, dass man den Trimmer schon vorher einschaltet, nicht erst in der Nase.

*"Als Amazon-Partner verdient Gentside an qualifizierten Käufen."

Von Maximilian Vogel

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen