Fußball-Betrüger: Er kann nicht kicken und schummelt sich 26 Jahre lang als Profi durch
© Carlos 'Kaiser' Henrique @ Facebook

Fußball-Betrüger: Er kann nicht kicken und schummelt sich 26 Jahre lang als Profi durch

Ein Profi-Fußballer, der nicht besser spielt als ein mittelmäßiger Hobby-Kicker? Ja, das gibt es! Carlos Kaiser hat eine steile Karriere als Fußballer hingelegt – ohne wirklich spielen zu können.

Der Brasilianer Carlos Kaiser schummelt sich während seiner ganzen Karriere von Club zu Club - ohne aufzufliegen! Denn: Eigentlich kann Carlos Kaiser gar nicht Fußball spielen. Jedenfalls nicht wie ein Profi. Er trickst Trainer und Vereinsbosse aus und legt trotzdem eine steile Karriere als Profi hin.

Wie schafft er seine getrickste Karriere?

Immer wenn er spielen müsste, findet er eine Ausrede. Er bleibt nie lange bei einem Verein, maximal drei Monate, längere Verträge nimmt er nicht an. Während dieser Zeit erfindet er immer neue Verletzungen, die es ihm selten zulassen auf dem Fußballfeld zu stehen und richtig zu spielen. So ist er oft wochenlang außer Gefecht und niemand bemerkt, dass er in Wahrheit nicht spielen kann.

Einmal, als er dann tatsächlich bei einem Spiel eingesetzt werden sollte, zettelt er einfach einen Streit mit den Fans an und wird mit einer Roten Karte des Platzes verwiesen. Und das noch vor seiner Einwechslung.

Wongsaphat Suknachon / EyeEm / Getty ImagesIn letzter Sekunde schafft es Profi-Kicker Carlos Kaiser es immer wieder, sich doch vor dem Fußball zu drücken.

Mit seiner Ausstrahlung und seiner Begabung, Geschichten zu erzählen, gelingt es Carlos Kaiser immer wieder, Vereine von seinem Können zu überzeugen. Auch brasilianische Medien verfassten Berichte, die ihn im guten Licht erscheinen ließen. Dafür verschaffte er ihnen Interviews mit den ganz Großen des Fußballs der damaligen Zeit.

Fußball-Hochstapler

Die Brasilianer nennen ihn "Kaiser von Rio". Carlos Kaiser legt eine beeindruckend steile Fußballkarriere hin für einen Laien und das mehr als zwanzig Jahre lang. Immer wieder schafft er es, dem Fußballfeld zu entkommen und den Ball nicht kicken zu müssen.

Auch interessant
Max Holloway erklärt, warum er großen Respekt vor Conor McGregor hat
Vor dem ersten Einsatz tat ich so, als hätte ich mir einen Muskelriss zugezogen oder den Knöchel verstaucht. Es gab damals noch keine modernen Diagnosemethoden. Mein Wort stand gegen das des Arztes.

Verrückt, doch er hatte Angst vor dem Ball und das Lügen ging damals noch einfacher als heute, wie er selbst zugibt. Der Film Kaiser: The Greatest Footballer Never To Play Football zeigt seine Hochstapler-Karriere. Hier der Trailer zum Film:

Maximilian Vogel
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen