Ungewöhnlich: Ein Wissenschaftler fotografiert SpongeBob und Patrick den Seestern im echten Leben

Ende Juli postet der Meeresbiologe Christopher Mah Bilder auf Twitter Fotos, auf denen man die Real-Life-Versionen von SpongeBob Schwammkopf und Patrick nebeneinander im atlantischen Ozean sehen kann.

Ungewöhnlich: Ein Wissenschaftler fotografiert SpongeBob und Patrick den Seestern im echten Leben
Weiterlesen
Weiterlesen

Vielleicht habt ihr das Foto schon in den sozialen Netzwerken gesehen und gedacht, dass es sich um einen Witz handelt, denn es ist schon ziemlich seltsam. Aber echt ist das Bild, das muss man ihm lassen.

Am 27. Juli postet der Meeresbiologe Christopher Mah ein Foto auf Twitter, das stark an eine Zeichentrickserie erinnert, die wir alle nur zu gut kennen dürften.

Im Atlantik entdeckt

Wie der Biologe in seinem Tweet erklärt, ist das Foto bei einer Mission an Bord der Okeanos Explorer entstanden, einem Forschungsschiff der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA).

Das Bild wurde mithilfe eines ferngesteuerten Unterseebootes in den Tiefen des Atlantiks, genauer gesagt am Unterwasserberg Seamount Retriever, aufgenommen.

In einem zweiten Tweet liefert Christopher Mah dann auch noch weitere Informationen zu den Spezies, die er da vor der Linse hatte. Bei SpongeBob handelt es sich um einen Tiefseeschwamm der Gattung Hertwigia und Patrick daneben ist ein Chondraster-Seestern.

Keine Freunde im wahren Leben

Wie Business Insider erklärt, gibt es mehr als 8.500 Schwammarten, nur wenige haben die charakteristisch eckige Form von SpongeBob.

Außerdem sind er und der Seestern im wahren Leben keine Freunde. Im Gegenteil: Der Schwamm steht nämlich auf dem Speiseplan der Chondraster. Dennoch sorgt das Foto verständlicher Weise für viel Aufsehen im Netz: