Tee zu lange ziehen lassen: gesundheitsschädlich oder unbedenklich?

Eine schöne heiße Tasse Tee versüßt so manchen den Morgen oder auch einen regnerischen Tag zu Hause auf dem Sofa. Was aber, wenn es einmal hektisch zugeht und der Teebeutel in der Eile viel länger in der Tasse verweilt, als vorgesehen?

Tee zu lange ziehen lassen: gesundheitsschädlich oder unbedenklich?
© photosvit@Getty Images
Tee zu lange ziehen lassen: gesundheitsschädlich oder unbedenklich?

Tee soll nicht nur bei der Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen helfen können, auch beim Abnehmen soll er zumindest unterstützend wirken. Manchmal vergessen wir unser frisch aufgebrühtes Heißgetränk allerdings für mehrere Minuten auf dem Küchentisch; viele stellen sich dann die Frage: Ist es schlimm, die Vorgaben zur Ziehzeit straff zu überschreiten oder kann der Tee noch in Ruhe genossen werden? Wir verraten es euch!

Gut für den Körper

Jede Teesorte folgt ihren eigenen Regeln. Laut Healthlinesind die vorgegebenen Ziehzeiten wie folgt:

  • Weißer Tee: 4 - 5 Minuten
  • Grüner Tee: 3 - 4 Minuten
  • Oolong: 3 - 5 Minuten
  • Schwarzer Tee: 3 - 4 Minuten
  • Getrockneter Kräutertee: bis zu 15 Minuten
  • Frischer Kräutertee: zwischen 15 und 30 Minuten

Falls ihr euren Teebeutel zu lange in der Tasse herumschwimmen lasst, ist das aber nicht weiter tragisch, im Gegenteil: Es lösen sich laut Freundin mehr der sogenannten Tannine (Gerbstoffe), was dazu führt, dass der Tee sich beruhigend auf die Verdauung auswirkt.

Der SWR berichtet, dass Tee, der länger im heißen Wasser gelassen wird als eigentlich vorgesehen, vor allem bei Durchfall helfen kann.

Schlecht für den Geschmack

Einen kleinen Nachteil mag es vielleicht geben, dieser ist allerdings rein subjektiver Natur und keineswegs ein Gesundheitsrisiko: Lösen sich mehr Tannine, schmeckt das Getränk auch viel bitterer.

Einfacher Tipp gegen beschlagene Windschutzscheiben Einfacher Tipp gegen beschlagene Windschutzscheiben