Nur eine der beiden Wassermelonen ist gut. Kaum jemand kennt diesen Trick!

Nur eine der beiden Wassermelonen ist gut. Kaum jemand kennt diesen Trick!

Wer freut sich an einem heißen Sommertag nicht auf die Frische einer saftig-kühlen Scheibe Wassermelone? Das einzige Problem: Woran erkennt man, ob die Wassermelone wirklich reif ist? Es gibt einen Trick!

Du isst auch so gerne Wassermelone im Sommer, weil sie so erfrischend ist? Aber sie ist nicht immer so süß wie du sie dir erhoffst? Dann schneidest du sie wahrscheinlich zu früh oder zu spät auf... 

Drei Tipps für die richtige Wahl

Schau dir am besten den Fleck auf der Unterseite der Frucht an. Denn hat dieser eine gelbe oder orange Farbe, ist dies ein Zeichen dafür, dass die Wassermelone sonnengereift ist.

Ein weiterer Hinweis sind die Linien auf der Schale: Die braunen Linien garantieren den Zuckergehalt der Frucht. Das heißt, je mehr Streifen die Wassermelone aufweist, desto süßer schmeckt sie.

Auch interessant
Diese Farbe muss eine Banane haben, um wirklich gesund zu sein

Als letzter Tipp: Der Stiel hat auch eine Bedeutung und gibt ebenso Auskunft über die Reife der Frucht. Ist der Stiel grün, ist die Frucht noch nicht reif. Eine reife Wassermelone hat einen trockenen Stiel. 

Wenn du sie also richtig ausgewählt hast, dann geht es ans Aufschneiden: Die besten Tricks dazu findest du hier, in diesem Video. Zusätzlich solltest du eine Wassermelone vermeiden, wenn sie Risse im Fruchtfleisch hat. Denn diese kann euch krank machen

Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen