Phänomen der Nordhalbkugel? Diese Länder hatten nie eine Zeitumstellung
Phänomen der Nordhalbkugel? Diese Länder hatten nie eine Zeitumstellung
Phänomen der Nordhalbkugel? Diese Länder hatten nie eine Zeitumstellung
Weiterlesen

Phänomen der Nordhalbkugel? Diese Länder hatten nie eine Zeitumstellung

Von Maximilian Vogel

Während in Deutschland viele Menschen über die erneute Zeitumstellung klagen, gibt es einigen Ländern der Welt in dieser Hinsicht nie etwas zu ändern. Wir sagen euch, wo man sich nicht mit der Zeitumstellung herumplagen muss.

Zu einer ersten Einführung der Sommerzeit kommt es in Europa während des Ersten Weltkriegs, ganz im Glauben, damit Energie für die kriegerischen Aktivitäten einsparen zu können.

In Deutschland wird nach den Wirren des Zweiten Weltkriegs zunächst auf eine Sommerzeit verzichtet, um sie dann 1980 wieder einzuführen. Seit 2018 ist auf der Ebene der Europäischen Union im Gespräch, die periodischen Zeitumstellungen abzuschaffen.

Soll die Zeitumstellung abgeschafft werden?

In Europa wird seit 2018 viel über diese Frage diskutiert, da die Auswirkungen auf die Gesundheit mehr Nachteile als Vorteile bringen. Aber auch unser Schlaf leidet unter dem Wechsel der Zeit. Eine Einigung scheint aber trotzdem noch lange nicht in Sicht zu sein. Zu verschieden sind die Meinungen und Interessen der verschiedenen Staaten hierzu.

Auch gilt es, die vier bestehenden europäischen Zeitzonen unter einen Hut zu bekommen. Unbedingt soll auf jeden Fall ein Flickenteppich von Staaten mit verschiedenen Uhrzeiten vermieden werden.

Einige Staaten haben die Sommerzeit nie gekannt oder schon abgeschafft

Steht also eine europäische Einigung zur Sommerzeit und den Zeitzonen noch aus, gibt es Länder, die diese Frage schon lange hinter sich gelassen haben.

In Europa kann man hierzu nur drei aufzählen: In Island werden seit 1968 nicht mehr die Uhren umgestellt, in Weißrussland seit 2011 nicht mehr und in Russland seit 2014. Russland hat sich zu Beginn für die Sommerzeit entschieden, doch schließlich doch zur Winterzeit umgeschwenkt.

Wann nimmt das veraltete Konzept endlich ein Ende? Jordan Benton@Pexels

In erster Linie ein Phänomen der Nordhalbkugel

Keines der Länder Afrikas stellt auf die Sommerzeit um, die meisten afrikanischen Länder haben sie nie gekannt, viele andere haben sie abgeschafft - außer in Marokko gibt es lange Zeit Verwirrung, die Sommerzeit wurde 2008 eingeführt, doch diese wird während der Zeit des Ramadan unterbrochen.

In Südamerika kennen allein Chile und Paraguay die Sommerzeit. Selbst in Französisch-Guayana gibt es beispielsweise keine Zeitumstellung, womit dort die Zeitverschiebung zum Mutterland Frankreich über das Jahr hinweg nicht konstant ist.

Grob vereinfachend kann man sagen, dass das Phänomen der Sommerzeit und die damit verbundene Zeitumstellung in erster Linie die Nordhalbkugel betreffen. Auf der Südhalbkugel sind neben den beiden genannten südamerikanischen Ländern allein noch Neuseeland und Teile Australiens davon betroffen.

Als die Sommerzeit eingeführt wurde, haben sich weltweit 140 Länder für die Zeitumstellung entschieden. Mittlerweile sind es nur mehr 70 Länder, die jährlich zweimal an den Uhren drehen, laut Express.co.uk.

Es bleibt also abzuwarten, wie lange dieser vom Menschen als Energiesparmaßnahme eingeführte Eingriff in die Zyklen der Natur noch Bestand haben wird.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen