Ist die Sommerzeit eine Erfindung der Deutschen?
Ist die Sommerzeit eine Erfindung der Deutschen?
Ist die Sommerzeit eine Erfindung der Deutschen?
Weiterlesen

Ist die Sommerzeit eine Erfindung der Deutschen?

Von Maximilian Vogel

Wer hatte die Idee zur Zeitumstellung und in welchem Land wurde zuerst die Sommerzeit eingeführt? Wir werfen einen Blick in die Geschichte und Deutschland spielt dabei ganz vorne mit dabei.

Wenn man sich schon einmal mit dem Thema der Zeitumstellung auseinandergesetzt hat, dann stolpert man notgedrungen über Deutschland, denn dort wurde das erste Mal weltweit in einem ganzen Land die Uhr nach vorne gedreht.

Zur optimalen Ressourcen-Nutzung im 1. Weltkrieg

Dies passiert erstmals im Kontext des Ersten Weltkrieges. Das Deutsche Kaiserreich wollte seine Ressourcen, die durch den Krieg knapp wurden, optimal und gewinnorientiert nutzen. Dazu zählten Petroleum, Paraffin und Kohle.

Rohstoffe, die für das künstliche Licht verwendet wurden - auch bei der Straßenbeleuchtung -, sollten in der Rüstungsindustrie zur Granatenherstellung verwendet werden.

Durch die Einführung der Sommerzeit sollte zudem das Tageslicht optimal genützt werden. Am 1. Mai 1916 drehen das Deutsche Kaiserreich und Österreich-Ungarn als erste Länder der Welt die Uhr nach vorne. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde sie wieder abgeschafft, im Zweiten Weltkrieg jedoch wieder eingeführt.

Und bis heute wird an der Uhr gedreht.  Adam Kring@Unsplash

Das Deutsche Kaiserreich setzt fremde Idee um

Sieht man sich die Geschichte aber etwas genauer an, stammt die Idee zur Zeitumstellung keineswegs von einem Deutschen. Den ersten geschichtlich bekannten Vorschlag dazu brachte der Neuseeländer George Hudson im Jahr 1895, wie timeanddate.de berichtet.

Diese Idee bringt erstmals der Brite William Willett 1907 im Parlament vor, wurde aber nicht ernst genommen. Es sind jedoch die Kanadier das erste Volk, das in einem Dorf den ersten Versuch der Zeitumstellung wagt. Bei dem Dorf mit nicht einmal hundert Einwohner handelt es sich um Port Arthur, heute Teil der Stadt Thunder Bay in Kanada.

Deutschland lange uneinig

Nach dem Zweiten Weltkrieg vergehen noch einmal drei Jahrzehnte, bis sich Deutschland (sowohl die Bundesrepublik als auch die DDR) im Jahr 1980 erneut für die Sommerzeit entscheidet.

Danach geht es Schlag auf Schlag und schließlich wählen 140 Länder weltweit, zweimal im Jahr an der Uhr zu drehen. Heute sind es nur mehr um die 70 Länder, wie Express.co.uk berichtet, doch auch die Europäische Union will sich an eine Abschaffung der Zeitumstellung erneut heranwagen. Wann genau, ist jedoch noch unklar.

Kein Wunder, ist die Notwendigkeit einer Zeitumstellung weniger wichtig geworden, die Nachteile auf unsere Gesundheit, insbesondere unseren Schlaf, den der Wechsel von Winterzeit auf Sommerzeit und umgekehrt negativ beeinflusst, aber umso bedeutender. Bis dahin kannst du aber Kosten sparen, wenn du dieses Gerät manuell zeitlich anpasst.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen