Er wiegt 315 Kilo und zockt die ganze Zeit entblößt Videospiele

Er wiegt 315 Kilo und zockt die ganze Zeit entblößt Videospiele

Eine explosive Mischung: Casey King ist süchtig nach Fast Food und Videospielen. Doch warum ist er dabei nackt?

Videospiel-Sucht hat schon so manche Karriere zerstört, wie die von diesem Leistungssportler. Auch Casey Kings Leben hat sich durch seine Sucht an Videospielen völlig verändert.

Fettleibigkeit und Videospiel-Sucht

Er ist ein Beispiel für eine Art von Leben, das tausende Menschen auf der ganzen Welt führen. Der 36-Jährige leidet an Fettleibigkeit und hat sich seit einigen Jahren in die Welt der Videospiele zurückgezogen. Bei einem Interview mit dem Fernsehsender TCL hat er den Mut gefunden, sich vor der Kamera bloßzustellen und seine Geschichte zu erzählen.

Außenseiter und verurteilende Blicke

Es ist nicht der Mangel an Bewegung gewesen, durch den er so zunahm. In seiner Arbeit bei einem Restaurant wird er immer dicker und dicker und schließlich kann er die Blicke der Menschen nicht mehr ertragen. Gedemütigt und ausgeschlossen zieht er sich in die Welt der Videospiele zurück. 

Heute wiegt Casey etwa 315 kg, ist arbeitslos und lebt bei seinem Vater, der finanziell für ihn aufkommt. Diese Geschichte ist nicht gerade ausgefallen, aber das Besondere daran ist, dass der Mann, der sie erlebt, sich seiner Situation und ihrer Gefahren bewusst ist und offen darüber redet.

Bereits in der Kindheit ein "Pummelchen"

Die Geschichte von Casey macht bewusst, dass gesellschaftliche Phänomene wie Videospiel-Sucht und Fettleibigkeit nicht mehr so sind wie früher. Sie sind immer weiter verbreitet und daher müssen wie heute umso mehr dafür tun, diesen Menschen zu helfen, sich nicht von der Gesellschaft ausgeschlossen zu fühlen. 

Auch interessant
Die dickste Katze der Welt: Dürfen wir vorstellen? Skinny

Natürlich trägt Casey einen großen Teil der Verantwortung für seine Situation, aber einen solchen Zustand erreicht man nicht im Laufe eines Tages. Oft ist ein solcher Zustand die Folge einer Kindheit, in der der Betreffende gemobbt wurde. Und häufig entscheiden sich die betroffenen Kinder nicht für eine schlechte Ernährung, sondern übernehmen die Ernährungsweise der Eltern. Ihr Übergewicht führt dann in vielen Fällen zu einer Verstärkung des Mobbings. Das ist auch der Fall bei Casey Kings: Bereits in der Kindheit war er ein "Pummelchen".

Nackt beim Zocken und Essen 

Der junge Mann fühlt sich am wohlsten ohne Kleidung beim Videospielen. Nackt, nur mit seinen Kopfhörern vor dem Computer, verbringt Casey den ganzen Tag und unterbricht seine Videospiele nur mit dem Gang zum Kühlschrank, um sich von Fast Food zu ernähren. Doch warum ist er dabei nackt? Seine Kleidung zwickt und ist ihm zu eng, ohne Kleidung ist es also am bequemsten. Beim Videospielen stört das außerdem keinen -  es ist für ihn die letzte Möglichkeit, mit den Menschen in Kontakt zu bleiben, ohne dass sie ihn verurteilen. 

• Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen