Hunderte Österreicher:innen bei Riesen-Party in Kroatien: Zahlreiche Geimpfte infizieren sich mit Corona

In diesem Sommer feiern tausende Menschen aus Österreich auf der fünftgrößten Insel Pag und genießen ihre neugewonnenen Freiheiten nach den Lockerungen der Corona-Maßnahmen.

Hunderte Österreicher:innen bei Riesen-Party in Kroatien: Zahlreiche Geimpfte infizieren sich mit Corona
Weiterlesen
Weiterlesen

Kroatien ist ein beliebtes Urlaubsziel für viele Menschen. Dort kann man allerdings nicht nur gemütlich am Strand liegen, sondern auch ganz ordentlich feiern.

Viele Strände der langen Küste und vor allem der über tausend Inseln Kroatiens verwandeln sich im Sommer für mehrere Monate in Festival-Flächen und Partymeilen.

Maßnahmen verhindern Ansteckungen nicht

Die Maßnahmen zur Gewährleistung der Hygiene und Sicherheit wurden streng beachtet, beteuert Martin Reitstätter, der Veranstalter der mehrtägigen Strandparty mit über 8000 Teilnehmenden.

Ob die Partypeople entweder geimpft, getestet oder genesen waren, sei zwei mal kontrolliert worden. Trotzdem ließ sich scheinbar nicht verhindern, dass über 200 Gäste sich mit dem Coronavirus infizieren.

Viele Gäste waren geimpft

Nach der Rückreise der zahlreichen Gäste nach Österreich werden 215 Gäste positiv getestet. Reitstätter sieht das Problem bei denen, die eigentlich immun sein müssten:

Was uns am allermeisten schreckt: Dass es so viele Geimpfte unter den positiv Getesteten gibt.

Demnach hat es bei den Ansteckungen scheinbar keinen allzu großen Unterschied gemacht, ob man geimpft war oder nicht. Ein bisschen Sorgen darf man sich also schon machen.

Ganz so schlimm wie die verantwortungslose Techno-Party letztes Jahr in Wuhan ist es aber nicht. Kroatien gehört übrigens auch in Corona-Zeiten zu den beliebtesten Reisezielen.