TV-Moderatorin platzt Kleid vor James Bond-Darsteller Daniel Craig, doch es kommt noch schlimmer
© Rich Polk / Freier Fotograf / Getty Images
TV-Moderatorin platzt Kleid vor James Bond-Darsteller Daniel Craig, doch es kommt noch schlimmer

TV-Moderatorin platzt Kleid vor James Bond-Darsteller Daniel Craig, doch es kommt noch schlimmer

Da kann nicht einmal mehr 007 helfen oder ist es seine Präsenz, die ihr Kleid platzen lässt? Die britische TV-Moderatorin Jameela Jamil gerät in eine äußerst unangenehme Lage, nimmt die Situation aber mit Humor.

Das kann jedem einmal passieren: Die Hose oder der Rock sitzt zu eng und reißt beim Hinsetzen an der ungünstigsten Stelle auf - der Naht. Wenn das jedoch in einem Interview passiert und noch dazu mit einem Weltstar, ist die Situation noch ein Stückchen peinlicher...

Riccardo Savi / Freier Fotograf / Getty ImagesJameela Jamil bei der Arbeit als Moderatorin

Sie enthüllt alles

Die britische TV-Moderatorin Jameela Jamil verrät diese pikante Episode ihrer Karriere bei der US-Talkshow von Jimmy Fallon. Bei der Frage, ob schon mal etwas bei ihrer Arbeit schiefgegangen sei, plaudert sie wie aus dem Nähkästchen:

Als ich mich nach vorne beugte, um mich hinzusetzen, explodierte das Kleid im Rücken förmlich. Alles war draußen. Ich trug keine Unterhose. Ich weiß nicht, warum ich an dem Tag keine trug. Kurzum: Mein Hintern war komplett entblößt.

Bei der Wahl ihres Kleides hat sie die engere Variante gewählt, da sie trotz der hübschen Bond-Girls an der Seite von Daniel Craig herausstechen wollte. Schließlich ist der James Bond-Darsteller körperlich in bester Form und ist der Traum so mancher Frau. In Erinnerung wird sie dem Weltstar damit sicherlich bleiben.

Und nicht nur diesem, denn vor allem die Kameramänner, die hinter ihr standen, um Daniel Craig im Interview in den besten Fokus zu bekommen, sehen plötzlich das Kleid förmlich aufspringen und bekommen ihren nackten Rücken und Po präsentiert.

Taylor Hill / Kontributor / Getty ImagesJameela Jamil: Ein hübscher Rücken kann auch entzücken

Es geht sogar noch schlimmer

Am liebsten wäre sie in den Boden versunken, denn durch die Aufregung, nicht auch noch vorne das Stückchen Stoff zu verlieren, das wie eine Schürze an ihr hing, begann sie zu schwitzen.

Ich habe das kalte Leder am Hintern gespürt. Und ich musste dieses fünfminütige Interview führen - ohne noch einen Funken Würde. Alle hatten so Mitleid mit mir, denn sie hatten gehört, wie mir das Kleid geplatzt ist. Als ich am Ende des Interviews aufgestanden bin und nach unten geguckt habe, habe ich dort auf dem Ledersessel die verschwitzen Abdrücke meines Hinterns gesehen.

Doch sie nimmt es mit Humor und steht mit einem Lächeln über diesen Fashion-Fauxpas. Und ganz ehrlich: So peinlich es ist, so etwas kann wirklich jedem passieren oder nicht? 😝

Von Maximilian Vogel

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen