Trotz Sohn: Pietro Lombardi verstößt offen gegen Corona-Regeln
Trotz Sohn: Pietro Lombardi verstößt offen gegen Corona-Regeln
Weiterlesen

Trotz Sohn: Pietro Lombardi verstößt offen gegen Corona-Regeln

Das Coronavirus macht vor nichts und niemandem halt. Pietro Lombardi scheint das anders zu sehen. Der Kult-Sänger verrät unweigerlich in einem Instagram-Livestream, dass er auf die angeordneten Corona-Regeln pfeift.

Wenn ihr denkt, dass die Covid-19-Epidemie Deutschland hart genug getroffen hat, dass auch der letzte Corona-Partygänger den Ernst der Lage verstanden haben sollte, dann habt ihr euch geirrt.

Pietro ignoriert Corona-Beschränkungen

Beim Anblick von Pietro Lombardis Instagram-Account dürfte Deutschlands Vorzeigevirologe Dr. Drosten vom Glauben abfallen, der DSDS-Juror hat die letzten Tage nämlich gezielt genutzt, um die Corona-Regeln zu missachten - und sein unvorsichtiges Verhalten mit seinen 1.7 Millionen vorwiegend jungen Followern zu teilen. So viel zum Thema Vorbildfunktion.

Zuletzt hat Pietro bei seinen Fans für Missmut gesorgt, als er sich für kurze Zeit von der Plattform zurückzieht. In einem Livestream erklärt er nun seine Abwesenheit. Eine Aktion, die er sich besser gespart hätte, da er vor laufender Kamera unweigerlich gesteht, auf jegliche Corona-Bestimmungen zu pfeifen.

Ich werde zum Wochenende wieder live sein. Meine Eltern sind zu Besuch. Ich habe sie durch diese aktuelle Lage gerade lange nicht gesehen. Deswegen verbringen wir viel Zeit miteinander. Und ich kann natürlich nachts jetzt keinen lauten Stream machen, wenn meine Eltern am Schlafen sind, weil sonst kriege ich Schläge von meinem Vater.

Auch Promis nicht von Regeln ausgenommen

Wie selbstverständlich scheint der junge Sänger davon auszugehen, dass die Leitregeln zur Eindämmung der Epidemie im Hause Lombardi nicht gelten würden. Dabei ist die Ansage eigentlich klar: Eine Person, die nicht mit euch unter einem Dach lebt, ist erlaubt - mehr nicht.

Der DSDS-Juror ignoriert die Corona-Regeln zur Eindämmung des Virus. Tristar Media / Kontributor / Getty Images

Doch auch abgesehen von der offiziell angeordneten Kontaktsperre ist es einfach vernünftig, Abstand zu älteren Menschen zu halten, weil diese durch das Virus stärker gefährdet sind als andere. Eigentlich müsste das mittlerweile jeder wissen.

Während der Sänger vor Kurzem noch in einer Werbeaktion noch an seine Fans appelliert, zu Hause zu bleiben, fällt es nun schwer, den Aufruf ernst zu nehmen. Für sein unvorsichtiges Ausplappern auf Instagram muss der 27-Jährige, ähnlich wie seine Ex Sarah vor zwei Wochen, nun herbe Kritik einstecken. Also für das nächste Mal: Lieber Pietro, wenn du schon die Regeln brichst, dann bitte nicht vor laufender Kamera.

Von Thomas Schmitt

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen