Richard Lugner: Sein Bienchen ist geimpft - "Ich bin jetzt ein ganz normaler 2G-Mensch der Gesellschaft"

Impfgegner gibt es auch unter den Prominenten allerhand. Lange Zeit gehörte Richard Lugners Verlobte zu jenen, die sich unter keinen Umständen immunisieren lassen wollten. Wie es scheint, hat es sich seine Simone allerdings anders überlegt. Das teilt sie ihrem Richard dann auch mit einem Journalisten und Fotografen öffentlichkeitswirksam mit.

Richard Lugner: Sein Bienchen ist geimpft - "Ich bin jetzt ein ganz normaler 2G-Mensch der Gesellschaft"
Weiterlesen
Weiterlesen

Schon vor einigen Monaten zeigt sich Richard Lugner mal wieder in Hochzeitslaune. Die Angetraute soll sein Bienchen werden, gäbe es da nicht ein Problem: Lugners Verlobte möchte sich nicht impfen lassen. Das aber ist die Bedingung für eine Traumhochzeit mit ihrem Richard. Dieser steht jetzt allerdings nichts mehr im Wege: Die 39-Jährige hat sich klammheimlich impfen lassen.

Eine gelungene Überraschung

Als Lugners Bienchen mit Vertretern der Presse in dem Haus des Baulöwen aufkreuzt, schaut dieser sicherlich verdutzt drein. Freudig verkündet seine Verlobte ihm, dass sie geimpft sei, allerdings wartet sie vergeblich auf Freudensprünge des 89-Jährigen.

Das liegt aber wohl nur daran, dass der Österreicher Angst hatte, die Presseleute von Heute sein wegen des Geburtstags seiner Tochter angereist, die anscheinend keine große Freundin von Klatschblättern und Co. ist.

Volles Vertrauen in die Regierung

Ihr erste Impfung hat Simone bereits im November erhalten, die zweite ist noch recht frisch. Ihren Sinneswandel erklärt sie folgendermaßen:

Ich vertraue den Aussagen der Regierung, dass die Impfung dazu beiträgt, andere zu schützen, und das Virus nicht mehr so gut weiterzuverbreiten. Ich trage Verantwortung für meine Tiere da zu sein, und für meine Familie. Ich bin jetzt voll immunisiert. Ein ganz normaler 2G-Mensch der Gesellschaft.

Normalerweise sollte einer Hochzeit der beiden nun nichts mehr im Weg stehen. Richard Lugner versucht es mit der ewigen Bindung dann bereits ein sechstes Mal. Manche Dinge brauchen einfach mehrere Anläufe.

Hertha-Spieler hat das Coronavirus: Ganze Mannschaft muss in Quarantäne Hertha-Spieler hat das Coronavirus: Ganze Mannschaft muss in Quarantäne