Nach folgenreichem Polizeieinsatz: Aaron Carter hofft auf finanzielle Entschädigung
© aaroncarter@Instagram
Nach folgenreichem Polizeieinsatz: Aaron Carter hofft auf finanzielle Entschädigung

Nach folgenreichem Polizeieinsatz: Aaron Carter hofft auf finanzielle Entschädigung

Sänger Aaron Carter scheint sein Leben momentan nicht so richtig im Griff zu haben. Jetzt kommt es sogar so weit, dass die Polizei bei ihm zu Hause anrückt.

Aaron Carters Verhalten ist in letzter Zeit mehr als beunruhigend: Erst lässt er sich im Gesicht ein riesiges Tattoo stechen, dann zeigt er sich seinen Fans komplett abgemagert. Jetzt sorgt der Bruder von Backstreet-Boy Nick Carter für den nächsten Moment, der seinen Fans sicherlich einen riesigen Schrecken eingejagt hat.

Gut gemeint

Am Mittwoch kommt es zu einem Vorfall, den Aaron Carter bestimmt nicht so schnell vergessen wird. Laut TMZverschafft sich die Polizei auf recht brutale Weise Zugang zu seinem Haus, da der Sänger die Tür nicht von alleine aufmacht.

Warum aber waren die Polizisten überhaupt vor Ort? Besorgte Fans hatten diese zu Hilfe gerufen, weil der Star während eines Livestreams einfach eingeschlafen war. Einige seiner Anhänger hatten allerdings die Befürchtung, dass der Star wegen einer Überdosis an Drogen eher in Ohnmacht gefallen ist und alarmierten die Polizei.

Missverständnis klärt sich schnell auf

Als die Polizisten sich mit Gewalt den Weg in das Haus des Sängers gebahnt haben, finden sie diesen in seinem Schlafzimmer vor, in dem er ganz friedlich einfach nur schläft. Um sicher zu sein, dass es sich nur um ein Missverständnis handelt, muss sich der Blondschopf allerdings einigen Fragen stellen.

Die Polizisten wollen sicher sein, dass der Star auch wirklich keine Drogen genommen hat und nicht vorhat, sich etwas anzutun. Aaron Carter kann diese anscheinend davon überzeugen, dass er weder das eine noch das andere vorhatte und so klärt sich die Situation schnell auf.

Am Schlimmsten hat es wohl die Tür des Sängers getroffen. Da diese als solche momentan nicht mehr nutzbar ist, hofft er auf eine finanzielle Entschädigung.

Von Simone Haug

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen