"Kolumbianisches Koks": Shakira verklagt deutschen Rapper
"Kolumbianisches Koks": Shakira verklagt deutschen Rapper
Weiterlesen

"Kolumbianisches Koks": Shakira verklagt deutschen Rapper

In ihren Texten rappen sie seit Jahren über allerlei Verbrechen. Nun haben Samra und Kalazh tatsächlich ein Verfahren am Hals. Sie werden von Superstar Shakira höchstpersönlich verklagt.

Streitigkeiten unter Musikern sind für Samra und Kalazh mittlerweile gang und gäbe. Doch dieses Mal haben die beiden Deutsch-Rapper nicht einen kleinen Rechtsstreit mit Kollegen aus ihrer Branche, sondern müssen sich vor Gericht einem internationalen Megastar stellen.

Deutsch-Rapper mit umstrittener Shakira-Line

Der Grund für die Auseinandersetzung: Ihr am 18. Juni erschienener Song "Shakira". Die kolumbianische Sängerin empört sich über eine Zeile der beiden Rapper, in der Samra und Kalazh unverblümt verkünden: "Zieh' kolumbianisches Koks wie Shakira". Dazu kommt, dass die 43-jährige Sängerin auf dem Cover des Tracks zu sehen ist, wie sie sich, passender Weise, eine Line Koks zieht.

Das Titelbild ist offensichtlich fake und am Computer nachträglich zusammengeschnitten. Angeblich sahen Samra und Kalazh die Fotomontage erstmals in einer Bar in Barcelona, wo sie sie mit dem Handy abfotografierten. Später sollte dieses Bild sie dann zu dem Song inspirieren.

Shakira verklagt Samra und Kalazh

Doch Shakira ist stocksauer und verklagt die Rapper kurzerhand. Bisher konnte sie schon bewirken, dass der umstrittene Song von der Streaming-Plattform Spotify verschwinden musste, auf YouTube ist er aber noch in seiner vollen Pracht zu erleben.

Das nehmen sich eingefleischte Shakira-Fans zum Anlass, um die Kommentar-Sektion des Musikvideos mit spanischen Hate-Messages zu überfluten. "Es ist eine Schande, dass Shakiras gutes Image dazu benutzt wird, die Karriere von zwei Rappern fördern!", schimpft einer ihrer Unterstützer. Die wüsten Anschuldigungen gehen so weit, dass sich Kalazh sogar zum Handeln gezwungen sieht. Eine Entschuldigung klingt allerdings anders:

Es geht hier nicht um Namen, oder das wir etwas geklaut haben. Den Namen Shakira kann man nicht schützen, weil es einfach nur ein Vorname ist. Es geht hier um das Cover, welches wir benutzt haben. Wir haben das Cover sofort runtergenommen und trotzdem passiert jetzt dieser Scheiß!

Bei dem starken Gegenwind ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis der Song von Samra und Kalazh auch auf YouTube verschwindet. Gute Promo für ihre Musik ist ein Rechtsstreit mit einem Weltstar wie Shakira aber allemal.

Von Pia Karim
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen