"Frage des Überlebens": Madonna und 200 Stars sind gegen schnelle Rückkehr zur Normalität
"Frage des Überlebens": Madonna und 200 Stars sind gegen schnelle Rückkehr zur Normalität
Weiterlesen

"Frage des Überlebens": Madonna und 200 Stars sind gegen schnelle Rückkehr zur Normalität

In einem Essay in der französischen Zeitung Le Monde sprechen sich jetzt mehr als 200 Personen des öffentlichen Lebens gegen eine Rückkehr zur Normalität nach der Quarantäne aus.

Mehr als 200 Personen des öffentlichen Lebens haben sich zusammengetan und sich in einem Beitrag in der französischen Zeitung Le Monde gegen eine Rückkehr zur Normalität ausgesprochen. Sie sehen die Corona-Pandemie als Möglichkeit, unsere Lebensweisen so schnell wie möglich zu überdenken.

"Nein zu einer Rückkehr in die Normalität"

Ein Hilferuf für den Planeten, dessen Initiative die französische Schauspielerin Juliette Binoche gestartet hat. Unterstützung bekommt sie dabei von großen Persönlichkeiten wie Robert de Niro, Madonna oder Cate Blanchett. Eine sehr wirkungsvolle Methode, um sich Gehör zu verschaffen und eine neue Katastrophe zu verhindern. Diesmal gilt es nach den Menschenleben, die Erde zu retten.

Sie fordern in ihrem Essay dazu auf, unsere Lebens-, Konsum- und Wirtschaftsweisen grundlegend zu ändern. Andernfalls sei eine ökologische Katastrophe nicht zu verhindern.

Nicht direkt in die nächste Katastrophe

Die Hauptforderung besteht in einer grundlegenden Veränderung der Lebensweisen unserer Mitbürger aber auch der Machthaber. Die Umweltkatastrophe steht bereits vor unserer Tür und es gilt zu handeln, bevor es zu spät ist:

Die Veränderung, die auf allen Ebenen notwendig ist, erfordert Unverfrorenheit und Mut. Ohne breiten und entschlossenen Einsatz kann sie nicht zustande kommen. Wann wird gehandelt? Es ist eine Frage des Überlebens, der Ehre und des Zusammenhalts.

Madonna hat auch für den Kampf gegen Corona bereits über eine Millionen Dollar gespendet, damit schnell ein Impfstoff gefunden werden kann.

Von Martin Gerst

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen