"Erpressung": Wendler weigert sich, Konzert zu geben

Michael Wendler macht via Telegram eine wichtige Ankündigung, in der er unter anderem von Erpressung spricht.

"Erpressung": Wendler weigert sich, Konzert zu geben
Weiterlesen
Weiterlesen

Michael Wendler verbreitet schon seit knapp einem Jahr wilde Verschwörungstheorien, erst kürzlich hat er wieder eine Theorie in den Raum geworfen. Er kann es einfach nicht lassen!

"Erpressung"

Trotzdem hat er immer noch viele Fans in Deutschland und will auch weiterhin als Musiker auftreten. Aber genau wie Nena ist auch der Wendler kein Freund der Corona-Maßnahmen in Deutschland.

Aus diesem Grund hat er jetzt auch sein geplantes Konzert abgesagt, worüber seine Fans sehr traurig sind. Der genaue Grund dafür: "wegen der erpresserischen 3G-Regel der Bundesregierung“. Der Schlagersänger bezeichnet die Corona-Regeln als „Erpressung an meinen Fans“.

Reise nach Deutschland abgesagt

Was viele dabei verwirrt: Das vom Wendler genannte Konzert soll in der Oberhausener Turbinenhalle stattfinden. Auf der Seite des Veranstaltungsortes steht aber weder, dass ein Konzert geplant ist, noch dass es ausfällt oder gar verschoben wird.

Dass der Wendler ein Konzert in Deutschland geben will, ist sehr überraschend, denn immerhin gibt es einen Haftbefehl gegen ihn und sobald er deutschen Boden betritt, müsste er sich der Justiz stellen. Hat er also dieses Geister-Konzert abgesagt, um sich der deutschen Justiz zu entziehen?

In letzter Zeit gehen viele Gerüchte um, dass der Wendler die USA bald verlassen wird, immerhin steht seine Villa zum Verkauf. Zurück nach Deutschland soll er wohl nicht kommen, stattdessen könnte er nach Südamerika auswandern.

Ex-Bodyguard verrät: Michael Jackson hat das Coronavirus vorhergesagt Ex-Bodyguard verrät: Michael Jackson hat das Coronavirus vorhergesagt