"Die bringen nichts in Gang": Désirée Nick rechnet mit junger Generation ab

Promis unter Palmen ist Trash-Fernsehen der Extraklasse. Und schon in der zweiten Folge heute Abend scheint die Situation in der Villa zu eskalieren. Daran ist Deutschlands spitzeste Zunge Désirée Nick nicht ganz unschuldig - denn sie legt sich wieder publikumswirksam mit ihrer Erzfeindin an.

"Die bringen nichts in Gang": Désirée Nick rechnet mit junger Generation ab
Weiterlesen
Weiterlesen

Der Erfolg von Promis unter Palmen ist wohl besonders zwei Frauen zu verdanken: Lästerschwester Désirée Nick und der dauerbeschwipsten Luxus-Lady Claudia Obert. Beide Damen sind sich spinnefeind und unterhalten mit ihren Streitereien die Fans. Den Erfolg kann La Nick einfach erklären, denn es ist vor allem ihre Generation, die abliefert.

Zicken-Fights und Beleidigungen

Schon in Folge zwei scheint die Situation in der Promi-Villa unter Palmen komplett außer Kontrolle zu geraten. Wie in der Vorschau zu sehen ist, liefern sich die beiden Ober-Zicken Nick und Obert ein heftiges Wortgefecht, das schnell zu eskalieren scheint.

Désirée Nick nimmt mal wieder kein Blatt vor den Mund TriStar Media@Getty Images

"Beweg deine Fresse aus der Kamera!", schreit die Nick. Die Obert keift zurück: "Du blöde Kuh!" Doch was für den Zuschauer ganz großes Trash-Kino ist, wird für die anderen Bewohner der Luxus-WG zur Belastungsprobe. Die Streitereien spalten die Thailand-WG. Bastian Yotta, der kein Freund der Nick ist, gibt entsetzt zu Protokoll: "Würde ich meine Mutter so im Fernsehen sehen, würde ich mich in Grund und Boden schämen".

Die Älteren liefern noch ab

Doch gerade die ständige Provokation ist das Erfolgsrezept von Désirée Nick, wie sie im Interview mit T-Online.de verrät: "Es gibt nur eine Sünde im TV – und die heißt zu langweilen". Für die Blondine sind es vor allem die Älteren, die es bei Promis unter Palmen schaffen "abzuliefern", um das Publikum zu unterhalten.

In "Promis unter Palmen" sieht man die Schieflage unserer Gesellschaft wunderbar: Wo wäre das Format ohne die sogenannten "Alten"? Es würde implodieren, zu einem Nichts in sich zusammenfallen. Die Jungen bringen nichts in Gang, geben keine Impulse, halten mit ihrer Meinung hinterm Berg, tragen das Herz nicht auf der Zunge, sind nicht konfliktfähig, halten das für einen Urlaub.

La Nick schießt scharf gegen die Trash-Ladys

Allerdings seien die jungen Mädels in der Show nicht repräsentativ für die Gesellschaft, wie die Nick dann doch einräumt: "Sie stehen nicht für Millionen Jugendlicher, die mit Bildung, Studium, Fleiß und guter Kinderstube punkten". Dieser Seitenhieb gegen die Trash-Ladys hat mal wieder gesessen.

Und auch an ihre Neider hat die 63-Jährige eine klare Ansage: "Die Deutschen sind weltberühmt für ihre Neidkultur. Ich möchte die jungen Teilnehmerinnen aus Promis unter Palmen mit ihren stämmigen Beinen und Schwabbeloberschenkeln in meinem Alter sehen". Wir können nur sagen: Weiter so, Désirée!