"Billiger Fake": Michael Wendlers Vater erkennt Ehe mit "Nacktmädchen" nicht an
"Billiger Fake": Michael Wendlers Vater erkennt Ehe mit "Nacktmädchen" nicht an
Weiterlesen

"Billiger Fake": Michael Wendlers Vater erkennt Ehe mit "Nacktmädchen" nicht an

Nach Ex-Frau und Mama wettert nun auch der Vater von Michael Wendler gegen seinen prominenten Sohn. Der Schlager-Papa ist noch immer überzeugt: Die Hochzeit ist ein groß aufgezogener Fake!

Mit der standesamtlichen Hochzeit von Michael und Laura am vergangenen Freitag in Florida hängt der Haussegen in der Familie Wendler endgültig schief. Nach dem erbitterten Namensstreit mit Ex-Frau Claudia Norberg und heftigen Anschuldigungen von Mama Christine Tiggemann, sieht sich nun auch Papa Manfred Weßels in der Pflicht, ordentlich über seinen Sohn herzuziehen.

Schlager-Papa schimpft über Hochzeit

Im Interview mit Bild nimmt der 72-Jährige kein Blatt vor den Mund und unterstellt dem Schlagersänger ganz unverhohlen Betrug. Die Beziehung zu Laura Müller sei komplett gelogen. "Diese Laura ist mit ihren 19 Jahren in meinen Augen noch ein Kind! Die weiß doch gar nicht, worauf sie sich da einlässt", schimpft er scharfzüngig.

View this post on Instagram

LIEBE GRÜSSE NACH GERMANY ❤️

A post shared by MICHAEL WENDLER (@wendler.michael) on

Und die RTL-Show Laura und der Wendler – Jetzt wird geheiratet? Alles ein großes Drehbuch, Michael und Laura spielen Rollen. Papa Manfred ist überzeugt: Dem frisch verheirateten Paar geht es nur ums Geld. "Echte Liebe sieht für mich anders aus", keift er.

"Ich erkenne die Ehe nicht an"

Aus diesem Grund könne er über die bevorstehende kirchliche Trauung in Las Vegas nur lachen. "Über Michaels peinliche Show-Hochzeit in Florida lache ich mich tot, das ist nur ein billiger TV-Fake. Ich erkenne die Ehe mit dem Nacktmädchen nicht an!". Ganz schön übel! Auch an die Familie der Braut richtet er unschöne Worte:

Dass ihr Vater es duldet, dass sie mit meinem Hochstapler-Sohn zusammen ist, zeigt mir, dass der ja auch nicht alle beisammen haben muss.

Bei diesen harten Sprüchen wundert es kaum, dass der Wendler sich von seiner Familie abschottet. Er hat sich bewusst dafür entschieden, seine Eltern nicht im Vorhinein über die standesamtliche Hochzeit zu informieren. Während er deshalb zunächst eiskalt und ignorant wirkte, kann er einem mittlerweile beinahe leidtun. Solche Familienzerwürfnisse wünschen wir nicht einmal dem extrovertierten Schlager-Macho.

Von Martin Gerst
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen