Til Schweiger: Darum gibt er schweren Herzens seine Restaurants auf
Til Schweiger: Darum gibt er schweren Herzens seine Restaurants auf
Til Schweiger: Darum gibt er schweren Herzens seine Restaurants auf
Weiterlesen

Til Schweiger: Darum gibt er schweren Herzens seine Restaurants auf

Til Schweiger hat beschlossen, sich nicht länger als Gastronom zu versuchen, weswegen er seine beiden Restaurants aufgibt. Wir verraten euch die Gründe, die den Schauspieler dazu veranlasst haben.

Til Schweiger gibt seine Restaurants auf! 2016 eröffnet Schweiger sein erstes Restaurant namens Barefood Deli, was im darauffolgenden Jahr Schlagzeilen macht, als dort veredeltes Leitungswasser zu horrenden Summen angeboten wird.

Schweiger hat sich verspekuliert

Nach dem Barefood Deli eröffnet der Neu-Gastronom Schweiger noch einen weiteren Laden, nämlich Henry likes Pizza, der auf Google nur Null-Sterne-Bewertungen erhält und bei den Kunden scheinbar durchweg schlecht wegkommt.

Schon 2019 macht das Gerücht die Runde, dass der Schauspieler seine Karriere als Gastronom an den Haken hängen will. Schweiger soll laut der Bild viel Geld verloren und den falschen Leuten vertraut haben. Damals sagt er zu der Zeitung:

Eins ist klar: Ich bin kein Gastronom, aber wild entschlossen, den Laden offen zu halten.

Einbußen durch Corona

Das scheint jetzt aber, auch wegen Corona, nicht mehr möglich zu sein, denn die Umsätze sind stark eingebrochen. Gegenüber der Bild sagt er:

Ich möchte mich aktuell beruflich hundert Prozent auf meine Filme und die Marke ‚Barefoot‘ fokussieren.

Er stößt seine Restaurants ab

Aus diesem Grund stößt Schweiger seine beiden Restaurants ab. Damit ist es schon das zweite Mal in diesem Jahr, dass der 56-Jährige sich von einem seiner Unternehmen abwendet, denn er hat bereits seine Lifestyle-Marke Barefoot Living verkauft. Den Ausstieg aus seinen Restaurants erklärt er der Bild wie folgt:

Nach intensiven, aber wunderbaren Jahren des Aufbaus von ‚Barefood Deli‘ habe ich mich entschieden, das Restaurant abzugeben. Ich bleibe natürlich als Lizenzgeber weiter Teil der von mir kreierten Marke.

Die beiden Restaurants werden zukünftig von seinem Geschäftsführer Michael Ränsch geleitet. Das Konzept, das sich für Henry likes Pizza auf Mallorca durchgesetzt hat, kommt also auch diesmal wieder zum Tragen und Schweiger ist nur der Lizenzgeber.

Von Pia Karim

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen