Siegestanz wird Johnny Walker zum Verhängnis: Nach spektakulärem k.o. liegt er selbst flach

Siegestanz wird Johnny Walker zum Verhängnis: Nach spektakulärem k.o. liegt er selbst flach

Johnny Walker wird definitiv dein neuer Lieblingskämpfer werden, denn er ist immer für Überraschungen gut.

36-Sekunden-k.o.

In den Vorkämpfen der UFC 235 steigt Johnny Walker nur einen Monat nach seinem letzten Blitzsieg gegen Justin Ledet wieder in den Ring. Gegen Misha Cirkunov gewinnt der Brasilianer kurz nach dem Start in weniger als einer Minute mit einem Wahnsinnsangriff. 36 Sekunden dauert der Kampf und ist spektakulär anzusehen. Mit einem Flying Knee schickt Walker seinen Gegner auf die Matte und gibt noch mal alles. Ein beeindruckender Sieg, der nur die großen Hoffnungen bestätigt, die in ihn gesetzt wurden. 

Zu wilder Siegestanz

Auch interessant
Khabib kommentiert endlich UFC-Kampf gegen McGregor: "Ich bin enttäuscht"

Der Sieg wird begleitet von einer bösen Überraschung. Sobald das k.o. läutet, macht Johnny Walker einen Siegessprung mit einer Art Liegestütz. Dabei verrenkt er sich schmerzhaft die Schulter.

Im Video siehst du, wie der Brasilianer im Interview mit Joe Rogan mit einem Grinsen im Gesicht zugibt, dass er sich während seiner Feier die linke Schulter ausgekugelt hat. In Zeitlupe sieht man, wie er sich die Verletzung zuzieht und nach seinem gescheiterten Tanzversuch mit Schmerzen am Boden liegen bleibt. 

Johnny Walker überrascht definitiv immer wieder auf's Neue. 

• Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen