3 Tipps für einen sicheren Strandbesuch trotz Coronavirus

Nachdem im letzten Jahr viele Touristen wegen der Corona-Pandemie auf ihren Strandurlaub verzichtet haben, zieht es sie in diesem Jahr wieder ans Meer. Das Infektionsrisiko ist zwar noch nicht gebannt, es gibt aber ein paar Tipps, wie ihr trotzdem eine entspannte Zeit haben könnt.

3 Tipps für einen sicheren Strandbesuch trotz Coronavirus
Weiterlesen
Weiterlesen

Endlich ist der Sommer da und mit ihm die Urlaubszeit. Während die einen noch überlegen, ob es ein kurzer Städtetrip oder ein ausgedehnter Wanderurlaub werden soll, sind sich viele sicher: Es geht an den Strand. Passend dazu hat die Tourismusseite European Best Destinations eine Liste mit den sichersten Stränden Europas herausgegeben.

Dennoch warnt die Bundesregierung auch im Urlaub davor, zu sorglos mit der noch anhaltenden Pandemie umzugehen. Damit die Infektionszahlen am Strand also nicht weiter steigen, sind hier ein paar Dinge, die ihr beachten solltet.

Neue Strand-Regeln beachten

Im Freien ist das Infektionsrisiko zwar viel geringer als in geschlossenen Räumen. Viele Strände haben dennoch einige Sicherheitsregeln zum Schutz vor dem Coronavirus eingeführt. Dazu gehört mancher Orts auch eine Strandkorb-Miete, ohne die ein Besuch am Strand nicht gestattet ist. Informiert euch also frühzeitig über die neuen Maßnahmen und reserviert gegebenenfalls rechtzeitig einen Strandkorb.

An manche Strände darf man nur noch mit einer Strandkorb-Reservierung. La Russo@Pexels

Neue Baderegel

Bisher wurde weltweit noch keine über Wasser übertragene Infektion nachgewiesen. Experten halten das Baden und Schwimmen in größeren Naturgewässern wie im Meer grundsätzlich für unbedenklich. Das liegt vor allem an den großen Wassermengen, die zu einer starken Verdünnung führen.

Es gibt dennoch einen Risikofaktor im Wasser und das sind andere Badegäste, die einem beim Schwimmen zu nahe kommen können. Versucht also auch beim Baden einen guten Sicherheitsabstand zu wahre

Maske einpacken

Gleiches gilt für den Strand selbst. Bei zu vielen Besuchern lässt sich ein Sicherheitsabstand oft nicht gewährleisten. Wenn ihr merkt, dass ihr keine Möglichkeit habt, den anderen Badegästen aus dem Weg zu gehen, solltet ihr eine Maske tragen. So könnt ihr euer Stranderlebnis mit einem guten Gefühl genießen.