Thomas Gottschalk ist zum ersten Mal sprachlos: 40-jährige Ehe zerbricht

Thomas Gottschalk ist zum ersten Mal sprachlos: 40-jährige Ehe zerbricht

Der beliebte Moderator Thomas Gottschalk ist dafür bekannt, wie sehr er seine Frau liebt. Und in einer Welt voller zerbrechender Promi-Beziehungen halten sich die Gottschalks wirklich wacker. Doch jetzt kommt das schockierende Ehe-Aus nach 40 Jahren...

Thomas und Thea Gottschalk - das war immer eine Instanz. Sie halten zuletzt beim Waldbrand in Kalifornien zusammen, als ihre Villa in Flammen aufgeht. Bis jetzt. Der Moderator und seine Ehefrau haben sich nach 40 Jahren Ehe getrennt, wie die Morgenpost berichtet.

Thomas und Thea Gottschalk: Trennung nach 40 Jahren 

Auch interessant
Gottschalk vergeht das Lachen. Der Grund gibt uns zu denken!

Thomas und Thea Gottschalk - eine Ehe, bei der sich Fans sicher waren, dass sie bis zum Ende halten würde. Doch das ist leider so nicht eingetroffen. Beide haben sich jetzt nach über 40 Ehejahren getrennt, wie Rechtsanwalt Christian Schertz bestätigt hat. Der Jurist erklärt des Weiteren, dass Gottschalk vorerst nichts weiteres zu dem Thema zu sagen habe.

Skandalfreie Ehe

Thomas Gottschalk und Thea lernen sich 1972 kennen, sind seit 1976 verheiratet. Sohn Roman wird 1982 geboren, 1989 wird Sohn Tristan adoptiert. Die Rollenverteilung ist klassisch: Er, der gefeierte Entertainer, der stets im Mittelpunkt steht, sie, die Ehefrau im Hintergrund, die ihn zwar auf Veranstaltungen begleitet, sich aber mit eigenen beruflichen Ambitionen und öffentlichen Äußerungen zurückhält. Die Ehe verläuft skandalfrei, über Affären ist bis heute nichts bekannt. In seiner Autobiografie "Herbstblond" räumt der Entertainer allerdings ein: "In meiner Ehe bin ich nicht immer 100 Prozent ehrlich gewesen, aber immer 100 Prozent lustig."

Zukunft unklar 

Erst kürzlich macht das Paar eine große Krise gemeinsam durch: Als sie in Kalifornien aufgrund der Waldbrände ihr Zuhause verlieren, kommentiert Gottschalk noch flapsig: "Dass mein Herz für Thea brennt, weiß jeder. Aber dass zum Hochzeitstag auch noch unser Haus brennt, muss nicht sein." Ob das Unglück, das sich just am Hochzeitstag der beiden ereignet, ein schlechtes Omen ist? In einem Interview mit der Bild verrät Gottschalk nach dem Verlust des Hauses, dass er noch keinen Plan für die Zukunft habe. Thea sei zwar ein Fan von New York, für ihn komme es jedoch als Wohnort nicht in Frage: "Dauerhaft dort zu leben ist für mich eigentlich nicht vorstellbar. Im Winter ist es zu kalt, im Sommer ist es zu heiß." Und weiter: "Also: Ich weiß wirklich nicht, wo mein Leben weitergeht." Dass er damit mehr als nur einen Wohnort meinen könnte, war damals noch nicht klar...

Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen