Fast and Furious: Warum sich Vin Diesel und The Rock nicht leiden können

Nach seinem Streit mit Vin Diesel hat Dwayne Johnson beschlossen, nicht länger bei Fast and Furios mitzuwirken. Was steckt hinter dem Streit der beiden?

Fast and Furious: Warum sich Vin Diesel und The Rock nicht leiden können
Weiterlesen
Weiterlesen

Es ist eine Kultsaga der letzten Jahre. Aktuell läuft wieder ein neuer Teil von Fast-and-Furios im Kino. Natürlich ist zum neunten Mal auch Vin Diesel wieder mit dabei.

Außerdem ist der Wrestler John Cena diesmal mit von der Partie und schlüpft in die Rolle des Bösewichts. Die Gang um Dominic Torreto muss jedoch ohne Luka Hobbs, alias The Rock auskommen.

Er hat der Saga den Rücken zugekehrt. Beim letzten Spin-off "Hobbs & Shaw" war er allerdings noch dabei. Damals hat er an der Seite von Jason Statham gespielt.

Krach mit Vin Diesel

Gegenüber The Hollywood Reporter berichtet The Rock von seiner Abneigung gegenüber Vin Diesel. Und eines steht fest: Die beiden Giganten fahren wohl nicht mehr zusammen in den Urlaub:

Ich wünsche ihnen viel Glück für Nummer 9. Und auch für 10 und 11 und den Rest der Saga-Folgen, denn die werden ohne mich sein.

Erst kürzlich behauptet Vin Diesel, es habe ihn "viel Liebesmüh" gekostet, für die letzten Filme eine gute Leistung von Dwayne Johnson zu bekommen. Darauf angesprochen scheut der ehemalige Wrestler keinen Konter:

Ich habe gelachte, wie sehr habe ich gelacht. Ich glaube, alle haben darüber gelacht. Mehr sage ich dazu nicht.

Auch der Regisseur der Saga erwähnt Streitereien zwischen den beiden Stars. Ob die beiden jemals wieder gemeinsam auf der Leinwand zu sehen sein werden, wir die Zeit zeigen.