Hans Meiser: Trauriger Abschied
Hans Meiser: Trauriger Abschied
Hans Meiser: Trauriger Abschied
Weiterlesen

Hans Meiser: Trauriger Abschied

In den 90er Jahren war Hans Meiser eine Ikone des deutschen Fernsehen. Es folgte ein dramatischer Karriereabsturz. Seine Fans nehmen Abschied von einer früheren TV-Größe.

Hans Meiser war über Jahre hinweg auf RTL mit seiner eigenen Talkshow Hans Meiser sehr erfolgreich. Zuletzt schockierte er jedoch mit seinem Aussehen: Dunkle Augenringe, ein aufgedunsenes Äußeres. Vom Glanz früherer Zeiten und von der schillernde TV-Karriere, für die er unter anderem mit einem Bambi und der Goldenen Kamera ausgezeichnet wurde, ist nicht viel übrig.

Nicht nur äußerlich hat die Fernseh-Ikone abgebaut. Seine Karriere gleicht mittlerweile einem Trümmerfeld: 2009 musste Meiser mit seiner Fernsehproduktionsfirma CreaTV Insolvenz anmelden. Im letzten Jahr sorgte der Talkmaster für Aufregung wegen seiner Tätigkeit für die rechtspopulistische Verschwörungs-Plattform Watergate.tv. Daraufhin stellte das ZDF seine Zusammenarbeit mit Meiser ein.

Dabei gilt Meiser als Urvater des deutschen Nachmittags-Talks. Im September 1992 ging er mit seinem Talk auf Sendung und prägte jahrelang die TV-Landschaft. Seinem Vorbild sollten zahlreiche dieser Formate folgen, die erst mit der Jahrtausendwende nach und nach abgesetzt wurden. Mit rund 1.700 Folgen und fast 14.000 Gästen bis zum Jahr 2000, mit denen der Moderator meist über Alltagsthemen diskutierte, ist Hans Meiser eine der am längsten gelaufenen deutschen Talkshows.

Umso tragischer erscheint der Abstieg von Hans Meister: Was für ein trauriger Abgang!

Von Fred Eilig
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen