Krankenhaus: Große Sorge um Ingrid Steeger
Krankenhaus: Große Sorge um Ingrid Steeger
Krankenhaus: Große Sorge um Ingrid Steeger
Weiterlesen

Krankenhaus: Große Sorge um Ingrid Steeger

Lange Zeit ist es still um Ingrid Steeger. Die Ulknudel, die in den 70er Jahren vor allem durch die Kultserie Klimbim berühmt wird, zieht sich aus dem Rampenlicht zurück und lebt zurückgezogen in München. Schlagzeilen macht sie ab und an nur noch mit Alkoholproblemen oder ihrer Geldnot. Jetzt ist die Schauspielerin an einem neuen Tiefpunkt angelangt.

Vom glamourösen Luxusleben eines Stars ist bei Ingrid Steeger nicht mehr viel übrig: Die gebürtige Berlinerin lebt in München in einer winzig kleinen Wohnung, muss mit 600 Euro im Monat auskommen, hat ein Alkoholproblem und zu allem Überfluss noch große Probleme mit ihrem Vermieter, der ihr damit droht, sie hinauszuwerfen. So schlimm wie jetzt ging es der Schauspielerin allerdings noch nie.

Freunde sorgen sich

Ingrid Steeger hat am Freitag einen Interviewtermin. Sowohl Fotografen als auch ein ganzes Kamerateam warten vor ihrem Stammcafé auf sie. Schon auf dem Weg dorthin beginnt sie jedoch zu torkeln und stürzt vor versammelter Presse am Eingang des Cafés. Grund genug für Freundin Danielle Waldleitner die Reißleine zu ziehen und ihrer Freundin unter die Arme zu greifen: "Ich wollte sie da einfach nur rausholen. Weg von den Fotografen, die auch noch draufhalten, statt ihr zu helfen“, sagt sie einem Journalisten der TZ. Auch Freund Terry Black macht sich große Sorgen um die einstige Ikone. Laut Merkur sagt er, Ingrid benötige "dringend ärztliche Hilfe und auch psychologische Unterstützung.“ Momentan befindet sie sich im Krankenhaus und kann sich ein wenig erholen, aber wieder zu Hause werden ihre Probleme nicht von alleine verschwinden.

Freund Terry Black verfügt über eine Generalvollmacht

Terry Black versucht, sich so gut wie möglich um Ingrid Steeger zu kümmern. Er übernimmt Behördengänge für sie, kümmert sich momentan über ihren alles geliebten Hund und besitzt sogar eine Generalvollmacht. Er kümmert sich um die Post der Schauspielerin, die momentan aus ca. 90 % Prozent unbezahlter Rechnungen besteht. Momentan weiß auch er nicht mehr richtig weiter, da Ingrid Steeger kaum Hilfe annehmen möchte. Er hofft allerdings, dass seine Freundin wieder auf die Beine kommt. Zukünftige Engagements, die auf sie warten, sollten dafür eine gut Motivation darstellen.

Von Sarah Kirsch
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen