Experte warnt: Darum sollte man nie sein Handy am Flughafen laden

Experte warnt: Darum sollte man nie sein Handy am Flughafen laden

Ein einfacher Ladevorgang kann ungewollte Folgen haben. Zwar ist es unterwegs praktisch, die Möglichkeit zu haben, sein Handy aufzuladen, doch leider gibt es auch hier Betrugsfallen.

Auf Reisen ist es fast unverzichtbar, ein voll geladenes Smartphone bei sich zu haben. Ob direkt für die Organisation oder einfach für die Unterhaltung - ein voller Handyakku ist die Grundlage einer gelungenen Reise. Auch wenn man es die ganze Nacht lädt - ob dies so gut ist, könnt ihr hier erfahren -, sollte man sich nicht dem Risiko aussetzen, es neben seinem Bett anzustecken.

Manchmal vergessen wir auch einfach im Eifer des Gefechts nur allzu oft, unser Handy aufzuladen, bevor wir zum Bahnhof oder Flughafen fahren. Das ist ein doppeltes Problem, denn das Aufladen des Telefons über den USB-Anschluss am Flughafen gehört definitiv zu den Dingen, die ihr nie wieder tun solltet.

Die sogenannten USB-Ports befinden sich mittlerweile in vielen öffenlichen Bereichen und bieten Vorbeikommenden an, ihr Smartphone oder Tablet über ein USB-Kabel aufzuladen, doch dies birgt so einige Gefahren in sich.

Experten warnen aus bestimmten Grund

Mehrere Experten warnen mittlerweile vor dem Gebrauch dieser nützlichen Einrichtungen. Carsten Dietrich, Sicherheitsexperte der "International Business Machines Corporation" (IBM), warnt:

Es ist nun mal so, dass der Anschluss, mit dem man an diesen Ports andockt, gleichzeitig für die Ladefunktion und die Datenübertragung zuständig ist. Das bedeutet, dass das Handy beim Laden sehr empfindlich für Angriffe jeder Art ist, und solche Angriffe finden sehr häufig statt.

Caleb Barlow, der Vize-Präsident von X-Force Threat Intelligence bei IBM Security, zieht einen sogar noch drastischeren Vergleich, um klar zu machen, wie leichtfertig wir mit unseren Daten umgehen, wenn wir unser Smartphone einfach an fremden Orten anstecken:

Wenn ihr einen öffentlichen USB-Anschluss verwendet, dann ist das so, als würdet ihr eine Zahnbürste am Straßenrand finden und sie in den Mund stecken. Ihr habt keine Ahnung, wo diese Zahnbürste überall war. Ihr dürft nicht vergessen, dass USB-Anschlüsse auch zur Datenübertragung dienen.

Oft nehmen wir uns dabei nicht einmal die Zeit, die USB-Verbindung vorher in Ruhe zu kappen - all dies machen wir mittlerweile bei unseren Computern, wenn man einen USB-Stick herauszieht, um keine Daten zu verlieren. Doch mit unseren Smartphones gehen wir hier achtloser um.

Praktische Alternative

Sobald ihr euer Handy zum Laden angeschlossen habt, können eure Daten gestohlen werden. Ihr solltet es also unbedingt vermeiden, euer Handy über einen USB-Anschluss am Flughafen aufzuladen.

Doch es gibt eine praktische Alternative, die es schon sehr günstig gibt: Eine Powerbank. Das ist ein externes Ladegerät, das je nach Preisklasse unterschiedlich viel Ladekapazitäten hat. Wer viel reist und etliche Male extern aufladen muss, sollte daher in einen externen Akku mit mehr Leistung und am besten einer Schnellladung investieren.

Wenn ihr sichergehen wollt, dass euch in den wichtigsten Momenten nicht der Akku ausgeht, dann greift lieber zur Powerbank mit Schnellladefunktion. Praktisch sind die mit zwei USB-Anschlüssen (für Tablet und Handy oder für zwei Reisende).

Auf Amazon sind diverse Modelle verfügbar, zum Beispiel diese Powerbank mit Schnelladefunktion und zwei Anschlüssen für EUR 29,99 (Als Amazon-Partner verdient Gentside an qualifizierten Käufen).

Auch interessant
Deshalb solltet ihr es lassen, neben eurem Handy einzuschlafen
AmazonDiese Powerbank mit Schnellladefunktion und zwei USB-Anschlüssen ist auf Amazon für EUR 29,99 erhältlich.
Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen