Selena Gomez spricht über ihre dunkle Zeit: "Ich konnte nicht mehr lächeln, ich habe geistig gelitten"

Selena Gomez spricht über ihre dunkle Zeit: "Ich konnte nicht mehr lächeln, ich habe geistig gelitten"

Letztes Jahr verschwindet Selena Gomez vom einen auf den anderen Tag plötzlich von der Bildfläche. Jetzt spricht die Ex von Justin Bieber über die dunkelste Zeit in ihrem Leben.

Selena Gomez musste in ihrem jungen Leben bereits viel durchmachen: Erst ist sie auf die Spenderniere ihrer besten Freundin angewiesen, dann muss sie die Hochzeit ihres Ex-Freunds Justin Bieber mit dessen neuer Freundin verkraften. Zu viel für die Sängerin: Innerhalb von einem auf den anderen Tag taucht sie komplett unter. Jetzt kommt heraus, wo sie diese Zeit über war.

Selena Gomez spricht offen über ihre psychischen Probleme

Auf Instagram postet Selena das Bild einer Benefizveranstaltung des Krankenhauses McLean Hospital, das Patienten mit mentalen Problemen hilft. Darauf ist sie neben zwei der dort behandelnden Ärzte zu sehen. Dazu schreibt die 25-Jährige: "Ich bin mehr als dankbar, zu dem jährlichen Abendessen des McLean Hospitals eingeladen worden zu sein, und es war mir eine Ehre, einen Teil meiner Geschichte erzählen zu dürfen."Ihre Geschichte beinhaltet ihre eigenen psychischen Probleme, aufgrund derer sie sich zu einer Behandlung in der Klinik entschließt: "Letztes Jahr habe ich körperlich und geistig gelitten. Ich konnte nicht mehr lächeln und die Dinge am Laufen halten", so Selena gegenüber dem US-Portal People.

Auch interessant
Dieser Mann hat sich seit 60 Jahren nicht gewaschen: Er ist beinahe nicht mehr zu erkennen

Selena Gomez: "Das war einer der schrecklichsten Momente meines Lebens"

Die Sängerin erklärt weiter: "Es hat sich so angefühlt, als ob ich von meiner Angst und meinem Schmerz wie von einer Welle überrollt wurde. Das war einer der schrecklichsten Momente meines Lebens". Zwar habe sie zunächst Angst davor gehabt, sich behandeln zu lassen, sei letztendlich jedoch froh, diesen Schritt gegangen zu sein."Endlich wussten meine Familie und ich, warum ich seit Jahren an Depressionen und Angstattacken litt", gesteht die Ex von Justin Bieber. Weiter fügt sie hinzu, das letzte Jahr über viel an sich gearbeitet zu haben und sich heute so gut und gesund wie noch nie zu fühlen. Wie die Sängerin erklärt, sei ihr Ziel, mit ihrer Leidensgeschichte anderen Menschen in einer ähnlichen Situation Mut zu machen.

Martin Gerst
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen