Sex-Schock für Kronprinzessin Mette-Marit: Künftige Schwiegertochter (22) halbnackt im Netz

Sex-Schock für Kronprinzessin Mette-Marit: Künftige Schwiegertochter (22) halbnackt im Netz

Das ist aber so gar nicht royal: Im Netz zeigt sich Mette-Marits künftige Schwiegertochter (22) halbnackt. Und bringt damit nicht nur das Blut ihrer Follower in Wallung!

Der Sohn von Kronprinzessin Mette-Marit, Marius Borg Høiby, ist schwer verliebt. Seit einem Jahr sind der 21-Jährige und Juliane Snekkestad ein Paar, seit 2018 auch offiziell. Unter anderem auf Instagram stellen die beiden ihre Liebe durch Fotos öffentlich zur Schau - doch das ist nicht alles: Vor allem Juliane Snekkestad zeigt sich richtig offenherzig...

Freizügige Fotos von Schwiegertochter in spe 

Auch interessant
Dachdecker hören Geräusche unter den Ziegeln, dann machen sie eine unglaubliche Entdeckung

Mette-Marits Sohn Marius ist wenig aktiv auf Instagram - seine Freundin Juliane dafür umso mehr. Das 22-jährige Model will richtig durchstarten, hat auf ihrem Kanal bis jetzt bereits 50.000 Abonnenten. Und diese hat die Norwegerin nun mit einem besonderen Schmankerl beglückt: Heiße Fotos von sich in Unterwäsche! Als Model braucht sie solche Bilder für ihre Bewerbungsmappe, schließlich ist ihr Körper ihr Kapital. Doch ob das norwegische Königshaus das so passend findet, ist eine andere Frage.

Marius hat dem norwegischen Königshaus den Rücken gekehrt 

Der heute 21-Jährige wurde damals zwar mit der Hochzeit seiner Mutter als Vierjähriger als neues Mitglied in die royale Familie aufgenommen, gehört offiziell allerdings nicht dazu. Marius, der aus einer früheren Beziehung Mette-Marits stammt, wurde von Kronprinz Haakon nie adoptiert. Somit hat er weder einen royalen Titel, noch spielt er in der Thronfolge irgendeine Rolle, im Gegenteil: Der 21-Jährige hat sich bewusst gegen ein Leben am Königshaus und den dazugehörigen Medienrummel entschieden. Seine Freundin hingegen scheint die mediale Aufmerksamkeit zu genießen!

Fred Eilig
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen