Royals-Streit: Meghans unmögliches Verhalten führt zu Zerwürfnis mit KateRoyals-Streit: Meghans unmögliches Verhalten führt zu Zerwürfnis mit Kate
Royals-Streit: Meghans unmögliches Verhalten führt zu Zerwürfnis mit Kate
Weiterlesen

Royals-Streit: Meghans unmögliches Verhalten führt zu Zerwürfnis mit Kate

Das Verhältnis zwischen Meghan Markle und Kate Middleton galt nie als gut. Als Hauptgrund wird meist das Verhalten der Herzogin von Sussex genannt, als sie zusammen mit William und Kate im Kensington Palace lebte. In einem schockierenden Buch verrät eine ehemalige Angestellte jetzt brisante Details.

Zwischen Meghan Markle und Kate Middleton herrscht seit Monaten eine Eiszeit. Eine ehemalige Angestellte, die lange Zeit im Kensington Palace gearbeitet hat, plaudert jetzt in einem Buch über das Zusammenleben der beiden Frau im Kensington Palace. Und dabei kommt Meghan Markle, die immer wieder durch ihr angeblich divenhaftes Verhalten auffällt, nicht sonderlich gut weg.

Wie der Schein doch trügen kann: Zwischen Meghan und Kate, hier beim Wimbledon-Turnier 2019, kriselt es gewaltig Getty Images

Meghan Markle im Kensington Palace

Als Prinz Harry und Meghan Markle in einem Cottage direkt neben dem Kensington Palace ziehen, ist das junge Paar für kurze Zeit Nachbarn von Kate Middleton und Prinz William. Am Anfang läuft alles gut. "Kate hat Meghan bei ihrer Ankunft mit offenen Armen empfangen", erinnert sich die ehemalige Angestellte.

"Doch die Spannungen ließen nicht lange auf sich warten, als Meghan zu spüren bekam, dass sie nur eine Herzogin ist, aber nicht mit dem nächsten König verheiratet ist", fährt sie fort. Nach einiger Zeit findet Meghan ihr Cottage im Vergleich zu Kates Palast zu klein. "Teil der königlichen Familie zu werden, kann einem schnell zu Kopf steigen", kommentiert die Quelle.

Diese Missgunst führt dazu, dass Meghan ihre Schwägerin meidet: "Nach einer Weile trafen sich William und Harry also lieber ohne ihre Frauen."

Meghan und Kate, hier bei einer Podiumsdiskussion, haben ordentlich Gesprächsbedarf: Ob es jemals zu einer Aussprache kommen wird? Getty Images

Meghan spielt Herrscherin und Kate ist entsetzt

Das Zusammenleben gestaltete sich zunehmend so schwierig, dass Meghan Markle bald beschließt, auszuziehen. Auslöser dafür ist ein ganz bestimmtes Ereignis, wie die Angestellte berichtet:

Kate war entsetzt, als sie mitbekam, wie Meghan eine ihrer Mitarbeiterinnen anschrie. Wie viele Leute, die nicht daran gewöhnt sind, Hausangestellte zu haben, wollte Meghan ihre Macht zu sehr nutzen.

Dem Großteil der Mitarbeiter des Palastes zufolge ist Meghan Markle die Dominante in der Beziehung. Wenige Wochen später beschließt das Paar deshalb auszuziehen. Wie Harry selber sagte: "Wenn Meghan etwas will, bekommt sie es."

Von Fred Eilig

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen