'Let's Dance'-Star: Nach dem Triumph droht die Abschiebung

'Let's Dance'-Star: Nach dem Triumph droht die Abschiebung

Großer Schock für Let's Dance-Star: Nachdem es bereits 2017 erste Befürchtungen gibt, dass Ekaterina Leonova Deutschland verlassen muss, könnte es jetzt tatsächlich so weit sein...

Bereits 2017 droht Let's Dance-Profitänzerin Ekaterina Leonova die Abschiebung - doch weil die 32-Jährige ihr BWL-Studium schafft, scheint das damals vom Tisch zu sein. Jetzt gibt es allerdings wieder Gerüchte, dass die hübsche Brünette doch noch ihre Koffer packen muss, wie die Gala berichtet. 

Muss Ekatarina Leonova das Land verlassen? 

Laut brodelnder Gerüchteküche muss die 32-Jährige das Land bis zum Ende des Jahres verlassen. Bis die endgültige Entscheidung gefallen ist, müssen die Profitänzerin und ihre Fans aber noch ein wenig zittern.  

Das Management der Tänzerin erklärt in einem offiziellen Statement: "Erst Mitte Juli können wir mehr zu diesem Thema sagen, weil einfach noch Dinge in Klärung sind. Ob Ekaterina bei der Let's Dance-Tour in diesem Jahr dabei sein wird, können wir auch erst dann entscheiden. Bis dahin müssen wir uns alle noch gedulden."

Let's Dance: Dritter Gewinn in Folge 

Auch interessant
Alle reden über den Körper dieser Frau: Wenn ihr ihn seht, versteht ihr warum!

Das Bangen um ihre Zukunft lässt sich die 32-Jährige allerdings nicht anmerken: Im Let's Dance-Finale holt sie zum dritten Mal in Folge den Sieg und strahlt mit ihrem Tanzpartner Pascal Hens anschließend um die Wette.

Hoffen wir, dass sie nach dem erneuten Triumph auf dem Tanzparkett auch in Zukunft der Show und ihren Fans in Deutschland erhalten bleibt. Mehr erfahrt ihr in unserem Video! 

Feline Daniel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen