Pewdiepie leistet sich schweren Politik-Patzer: Die Folgen für seine Karriere sind verheerend

Pewdiepie leistet sich schweren Politik-Patzer: Die Folgen für seine Karriere sind verheerend

China ist dafür bekannt, Personen und deren Videos zu sperren, wenn sie sich kritisch gegenüber der chinesischen Regierung äußern. Dieses Schicksal hat jetzt auch PewDiePie ereilt.

Felix Kjellberg alias PewDiePie ist einer der bekanntesten YouTuber weltweit und hat - trotz Vorwürfen des Rassismus - sage und schreibe über 101 Millionen Abonnenten auf der amerikanischen Video-Plattform. Zukünftig können Fans aus China ihren Lieblings-YouTuber aber nicht mehr ansehen, denn er wurde gesperrt.

Kritik an Hongkong-Politik

Am Donnerstag hat PewDiePie ein Video hochgeladen, in dem er über die Proteste in Hongkong spricht. Außerdem zeigt er ein Meme, auf dem Winnie Pooh als Zeichentrickfigur, als animierte Figur und als Netflix-Charakter gezeigt wird. Im letzten Fall ist jedoch ein Bild des chinesischen Staatsoberhauptes Xi Jinping zu sehen.

Der chinesische Präsident wird schon seit eines Memes 2013 immer wieder als Winnie Pooh dargestellt. Er hasst diesen Vergleich aber offensichtlich sehr, denn der neue Winnie Pooh Film wurde in China gleich ganz verboten.

PewDiePie reagiert gelassen

Obwohl YouTube seit 2009 in China gesperrt ist, hat PewDiePie dort trotzdem sehr viele Fans. Seine Videos werden auf nicht gesperrten Seiten neu hochgeladen, sodass seine Fans die Videos trotzdem schauen können. Seit seines China-kritischen Videos aber ist Felix Kjellberg aus dem chinesischen Netz verschwunden, es gibt keine Einträge mehr über ihn.

Auch interessant
Cristiano Ronaldo: Unglaublich, was er nach seinem Urlaub in Griechenland hinterlässt

PewDiePie reagiert in einem neuem Video am Samstag auf die Sperre.

Nun, Leute, wir haben es geschafft. Ich bin in China gesperrt. Das ist richtig. Nachdem ich über die Proteste in Hongkong gesprochen und gezeigt hatte, dass ihr Anführer verspottet wurde, weil er wie Winnie the Pooh aussah, wurde ich in China gesperrt. [...] Offensichtlich ist China wie diese eine Person auf Twitter, die keine Kritik aufnehmen kann und einfach jeden blockiert.

Pewdiepie ist nicht der einzige, der in China gesperrt wurde. Auch der Sänger Zedd, der eine China-kritische Folge von South Park gelikt hatte, wurde gesperrt. PewDiePie - der sich generell zwar immer mehr den ernsteren Dingen des Lebens widmet - nimmt das Ganze mit Humor, es tut ihm aber auch leid für seine Fans in China.

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen