"Harry Potter" wird 20: Warum war Rupert Grint (Ron) nicht bei der Reunion?

Eine verrückte Theorie macht im Internet die Runde und wird nun bestätigt: Der Darsteller von Ron in Harry Potter ist physisch nicht beim 20-jährigen Jubiläumstreffen. Aber warum nicht?

Fans sind Beobachter:innen und Detektive: Nur wenige Tage nach der Ausstrahlung des Harry Potter-Specials zum 20-jährigen Jubiläum der Filmsaga stellen bereits die ersten aufmerksamen Detektive eine Hypothese auf. Ihrer Meinung nach ist Rupert Grint nicht wirklich bei seinen Kollegen. Seine Anwesenheit sei nur eine Montage.

Klassentreffen zum 20-jährigen Jubiläum ohne Rupert Grint

Es ist nun offiziell. Die investigative Arbeit, die die Fans in Foren oder auf Twitter geleistet haben, lässt fast keinen Zweifel, die Nachricht ist bestätigt. Der britische Schauspieler hat nicht in Wirklichkeit an dem Treffen zum 20-jährigen Jubiläum von Harry Potter teilgenommen!

Er war jedenfalls während der Sendung nicht im selben Raum wie seine ehemaligen Freunde. Der Schnitt ist zwar hervorragend, hat aber einige kleine Fehler. Der Schauspieler dreht seine Szenen einfach an einem anderen Tag aus der Ferne mithilfe eines Greenscreens.

Warum war Rupert Grint beim "Harry Potter"-Treffen nicht anwesend?

Die Abwesenheit des Schauspielers wird von der Leiterin der Dreharbeiten in Toronto bestätigt. Es gibt z. B. ein großes Dankeschön an das Team dafür, dass es "die Lichter in den Londoner Studios aufeinander abgestimmt hat"! Doch was ist der Grund für die zeitversetzten Dreharbeiten?

Der Brite hat die letzten Jahre in Nordamerika verbracht, insbesondere für die Dreharbeiten zu der Serie Servant, in der er eine wichtige Rolle spielt und die in Philadelphia, USA, gedreht wird.

Ein guter Grund

Rupert, der damals für Emma Watson schwärmte und mit ansehen musste, dass sie auf Tom Felton (Draco Malfoy) steht, muss sich auch mit der Pandemie-Lage auseinandersetzen.

Wegen Corona haben viele Länder ihre Grenzen geschlossen und es wird vermutet, dass die ersten Dreharbeiten für das 20-jährige Klassentreffen auf dem Höhepunkt der Omikron-Welle stattgefunden haben.

Um nicht das Risiko einzugehen, Kontaktperson zu werden, sich mit dem Virus anzustecken oder in Quarantäne festzusitzen, hat sich der Schauspieler lieber vor den Greenscreen gesetzt.

So viel Ron Weasley steckt in Rupert Grint: Der Schauspieler mit überraschendem Geständnis So viel Ron Weasley steckt in Rupert Grint: Der Schauspieler mit überraschendem Geständnis