Muay Thai: Ein französischer Kämpfer erleidet eine gewaltige Kopfverletzung

Muay Thai: Ein französischer Kämpfer erleidet eine gewaltige Kopfverletzung

Achtung – das hier ist nichts für empfindliche Seelen! So eine heftige Kopfverletzung hast du bestimmt noch nicht gesehen. 

Muay Thai ist eine der härtesten Kampfsport-Disziplinen – beim Training wie auch im Ring. Man braucht sich nur die völlige Hingabe einer lebenden Legende wie Buakaw Banchamek anzusehen, um sich selbst davon zu überzeugen. Und diese unglaubliche Verletzung ist ein weiterer Beweis dafür.

Schreckliche Kopfverletzung überlebt 

Der Muay Thai-Kämpfer Johnny Betts hat das Bild auf seiner Facebook-Seite veröffentlicht. In Thailand, im Patong Stadion, hat ein französischer Kämpfer namens Jérémy eine schreckliche Schädelverletzung erlitten. Nach einem zerstörerischen Ellbogenstoß seines Gegners war er gezwungen den Kampf abzubrechen. Der Schiedsrichter hat mehrere Sekunden gebraucht, um die "Delle" in seinem Schädel zu bemerken. Jérémy wurde notoperiert und die Ärzte haben eine Titanplatte eingesetzt, um seinem Schädel die ursprüngliche Form zurückzugeben. Sein Gehirn soll nicht betroffen gewesen sein und er sollte keine Folgeerscheinungen bekommen. Allerdings werden die Sicherheitskontrollen am Flughafen jetzt bestimmt komplizierter für ihn!

Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen