Topmodel enthüllt ihr wahres Gesicht und schockiert alle

Topmodel enthüllt ihr wahres Gesicht und schockiert alle

Das amerikanische Topmodel Ashley Graham zeigt ihren Fans ihr wahres Gesicht, ohne ihre Kurven in sexy Posen in Szene zu setzen. Ihre Fans sind erstaunt, was sich unter ihrer Make-up-Schicht verbirgt. 

Ashley Graham hört nicht auf, uns zu begeistern. Denn das Plus-Size-Model hat begehrenswerte Kurven, die sich auch gerne mal auf einem Instagram-Post zeigt

Body Positivity lautet die Devise

Schon seit Jahren unterstützt sie die Body Positivity-Bewegung, indem sie für die größten Magazine posiert und zu jedem noch so kleinen Detail ihres Körpers steht. Sie weiß ganz genau, wie sie ihre Kurven in Szene setzt, und jetzt präsentiert sie auch ihr Gesicht ganz ohne Schminke.

In einem Instagram-Post zeigt sich Ashley Graham Anfang August ganz natürlich. Schluss mit Make-up, falschen Wimpern oder Lippenstift. Auf diesem Foto ist sie ganz ohne Schminke zu sehen und zeigt sogar ihre schönen Sommersprossen.

Ein Ansatz, der Mut macht

Auch interessant
Sehbehinderter Mann sieht seine Freundin zum ersten Mal: Seine erste Reaktion schockiert alle

Auch wenn die Body Positivity-Bewegung den Frauen Mut macht, ihre Körper und Gesichter in ihrer natürlichen Schönheit zu zeigen, scheuen viele Stars noch immer davor zurück und zeigen sich nur mit Beauty-Filter und Super-Sixpack.

Doch dieses amerikanische Topmodel gehört nicht zu den schüchternen Promis, sie ist, wer sie ist und steht dazu. Ihren über acht Millionen Followern zeigt sie jetzt auf Instagram, wie sie wirklich aussieht.

Ein Riesenhit

Ihr Post kommt durchweg gut an! In weniger als 24 Stunden erhält das Foto fast 250.000 Likes. Fast 2.000 Abonnenten kommentieren es und heben hervor, wie schön sie mit ihren Sommersprossen ist und auch den Männern gefällt diese natürliche Schönheit. In unserem Video weiter oben könnt ihr euch die Reaktionen ihrer Fans und das wunderschöne Bild von Ashley Graham ansehen. 

Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen