Experten warnen: So gefährlich kann der Gebrauch von Sexrobotern sein!

Experten warnen: So gefährlich kann der Gebrauch von Sexrobotern sein!

Neue Technologien werden in Wirtschaft und Alltag immer präsenter. Bald könnten sie auch das Schlafzimmer erobern. Roboter könnten in Zukunft als Partner im Bett dienen und uns, was Zärtlichkeit betrifft, sogar übertrumpfen. Doch Experten warnen!

Sexroboter gehören längst zum festen Repertoire von Sextoy-Anbietern. Wissenschaftler arbeiten hart an der Verbesserung dieser Roboter, um sie so realistisch wie möglich zu machen. 

Sexroboter: Gefahr für die Nutzer 

Allerdings sind einige Experten der Meinung, dass Sexroboter verheerende Konsequenzen für ihre Nutzer und Nutzerinnen haben könnten. Sexbegeisterte könnten demnach schnell süchtig nach diesen Beziehungen 2.0 werden.

So stehen ihnen die Sexroboter jederzeit zur Verfügung und sind immer in Topform. Dies begünstigt die Abhängigkeit nach ihnen. Noch dazu könnte der Sex mit ihnen irgendwann besser werden als der mit einem echten Menschen.

Auch interessant
Er schläft neben seiner Freundin ein: Als er am Morgen aufwacht, folgt der Schock!

Verdrängen die Roboter den Menschen? 

Die fleischliche Lust könnte also eines Tages durch eine mechanische Lust ersetzt werden, möglicherweise mit entsprechenden Folgen für die Geburtenrate. Gute Neuigkeiten also für die Sexroboterindustrie, weniger gute für die Menschheit.

Übrigens: Nicht nur Sexroboter sehen Experten als Gefahr. Auch humanoide Roboterwesen mit anderen Ursprungszwecken könnten der Menschheit gefährlich werden. Denn: Je intelligenter und autonomer, desto mehr sind sie dem Menschen ebenbürtig oder sogar überlegen.

• Carina Levent
Weiterlesen