Durch selbstlose Aktion rettet Lehrer seinem Schüler das Leben und das auf erstaunliche Weise

Durch selbstlose Aktion rettet Lehrer seinem Schüler das Leben und das auf erstaunliche Weise

Es ist eine ganz besondere Geste eines Mathematiklehrers gegenüber seinem dreizehnjährigen Schüler: Weil der Junge die Schule verlassen muss, entscheidet der Lehrer kurzerhand, den Jungen zu adoptieren. Und damit rettet er ihm das Leben...

Der Mathematiklehrer Finn Lanning ergreift eine Initiative für seinen Schüler der ganz besonderen Art: Obwohl er den Jungen erst ein halbes Jahr lang kennt, adoptiert er ihn, um ihm ein langes Leben zu schenken.

Harte Kindheit

Der dreizehnjährige Damien hat es nicht leicht. Mit acht Jahren wird ihm ein Nierenversagen diagnostiziert. Doch als wäre das nicht bereits genug: Er muss ständig den Wohnort wechseln, weil er kein fixes Zuhause hat. Zuletzt wohnt er bei einer Verwandten. Doch die ständigen Dialysen machen dieser zu schaffen und sie entscheidet sich, die Pflege abzugeben. 

Das bedeutet für den Jungen konkret: Er muss im Krankenhaus leben, denn er verliert durch den Verlust des Wohnortes auch seinen Platz auf der Transplantationsliste. 

Lehrer greift in Schicksal ein 

Hier kommt Finn Lanning ins Spiel. Dieser beginnt seinen neuen Schüler schätzen zu lernen, da er ihm durch Klugheit und Fleiß auffällt. Doch ist Damien auch zurückhaltend und sehr selbstständig für sein Alter.

Als ihm der dreizehnjährige Schüler nach dem ersten Semester anvertraut, er müsse die Schule abbrechen, um im Krankenhaus zu leben, trifft den Mathematiklehrer diese Neuigkeit sehr hart.

“Ich konnte seine Schwierigkeiten weder aus meinem Herzen noch aus meinen Gedanken fernhalten, und begann meine persönliche Reise, darüber nachzudenken, seine Fürsorge zu übernehmen”, wie Daily Mail berichtet.

Kurz darauf trifft Lanning eine lebensverändernde Entscheidung und das nicht nur für sich selbst: Als er sich entschließt, seinen Schüler zu adoptieren, wird er Vater, der die erste Zeit durchgängig (12 Stunden pro Tag) mit seinem Adoptivsohn im Krankenhaus verbringt für die Dialyse, die dieser dringend benötigt. 

Auch interessant
Ein Jiu-Jitsu-Lehrer erteilt einem respektlosen Typen eine Lektion

Für die strikte Diät, die Damien einhalten muss, fallen viele zusätzliche Kosten an, die sich der Mathematiklehrer mithilfe von GoFundMe zu bezahlen erhofft. 

Eines haben beide jedoch bereits gewonnen: Den ersten Platz auf der Transplantationsliste für eine neue Niere und damit die Möglichkeit, ein langes Leben führen zu können ohne ständig ans Krankenhausbett gefesselt sein zu müssen.

Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen