Träume verraten Persönlichkeit: Was es bedeutet, wenn du von deinem Kindheitshaus träumst

Unsere Träume können auf viele Arten gedeutet werden. Jeder Traum kann etwas anderes bedeuten. Wir verraten dir, was es bedeutet, wenn du von deinem Elternhaus träumst.

Traumdeutung kann eine knifflige Angelegenheit sein. Es gibt unendliche viele verschiedene Möglichkeiten, einen Traum zu interpretieren. Die Details eines Traums können seine gesamte Bedeutung verändern. Und auch das, was du im wachen Zustand erlebst, beeinflusst, wie du einen Traum verstehen musst.

Kindheitserinnerungen in Träumen

Wenn du Kindheitserinnerungen in deine Träume einbaust, bedeutet es laut der professionellen Traumdeuterin Lauri Loewenberg, dass du alte Erinnerungen aufarbeitest. Sie tauchen wieder an die Oberfläche, wenn du von deinem Kindheitshaus oder einem früheren Haus, in dem du gelebt hast, träumst.

Du bist gereift und hast dich weiterentwickelt

Manchmal taucht das Haus oder die Wohnung deiner Kindheit in etwas veränderter Form in deinen Träumen auf. Dann gilt: Nicht das Kindheitshaus hat sich verändert, sondern du selbst.

Lauri Loewenberg erklärt:

Vielleicht haben sich einzelne Räume verändert, vielleicht sind ein paar Möbel anders, etwas ist anders oder neu. Und genau das steht für deinen Reifeprozess, deine Veränderung, seitdem du die Person warst, die dort gelebt hat.
thumbnail
Was bedeutet es, wenn du von deinem Kindheitshaus träumst? Scott Webb/Unsplash

Erfahre mehr über die Bedeutung deiner Träume:

10 Dinge, die du sicherlich noch nicht über das Träumen wusstest

Dream Cheating: Das bedeutet es, wenn du deiner Freundin im Traum fremdgehst

Welche Bedeutung haben unsere Sexträume?

Du holst dir Teile deiner Vergangenheit zurück

Laut der Therapeutin und Traumexpertin Leslie Ellis, können Träume vom Kindheitshaus eine Erinnerung an verlorene Teile von uns sein, die zurückkommen wollen.

Beispiel: Du träumst davon, wie du dich beim Malen in deinem alten Zimmer wiederfindest. Das kann bedeuten, dass du es vermisst, kreativ zu sein. Und wenn du etwas Traumatisches erlebt hast, kann es sein, dass dein Unterbewusstsein versucht, verdrängte Erinnerungen zurückzufordern.

Dein Zuhause kann für deinen Körper stehen

Ellis zufolge könnte das Haus, von dem wir träumen, eine Metapher für unseren Körper sein. Es könnte ein Hinweis auf den Bereich sein, der vielleicht ein bisschen mehr Pflege braucht. Ellis empfiehlt, solche Träume gegebenenfalls als Anlass zu nehmen, sich untersuchen zu lassen:

Fenster als Augen, Leitungen als Nervensystem, Sanitäranlagen als Verdauungstrakt und so weiter.

Deine eigenen Kinder versetzen dich zurück

Loewenberg behauptet auch, dass es durchaus üblich ist, von seinem Elternhaus zu träumen, wenn man selbst Kinder hat. Wenn man Eltern wird, schwelgt man oft in Erinnerungen an die eigene Kindheit und reflektiert die eigene Erziehung auf der Grundlage der eigenen Kindheit.

Loewenberg meint:

Es ist eine Erinnerung des Unterbewusstseins daran, wie es war, als wir Kinder waren, so dass wir uns besser auf unsere eigenen Kinder einstellen können, wenn es darum geht, sie zu disziplinieren oder zu verstehen, woher sie kommen. Es kann sicherlich die Eltern-Kind-Bindung fördern.

Aus dem Englischen übersetzt von Ohmymag UK

Suchtpsychologe verrät: Dieser Tipp hilft am besten, um mit dem Rauchen aufzuhören Suchtpsychologe verrät: Dieser Tipp hilft am besten, um mit dem Rauchen aufzuhören