So trainierst du gezielt die verschiedenen Partien der Brustmuskulatur!

Bevor ihr euren Oberkörper richtig trainieren könnt, müsst ihr zuerst alle Muskeln der Brust kennen. Die Brustmuskeln bestehen aus Schlüsselbeinfasern (oben), Sternumsfasern (mitte) und Abdominalfasern (unten) und können nicht mit nur einer einzigen Übung trainiert werden. Der Schlüssel zum richtigen Training liegt dabei in der Position der Arme. Eine senkrechte Position eurer Arme trainiert dabei die Sternumsfasern. Wenn eure Arme nach oben geneigt sind, dann trainiert ihr die obere Partie eurer Brust. Im Gegensatz dazu trainiert ihr mit nach unten gerichteten Armen die untere Brust. Denkt beim Training also daran, dass ihr die Position eurer Arme so variiert, dass ihr eure Brust ausgeglchen trainiert, um so ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Scott Mendelson reißt sich beim Bankdrücken einen Brustmuskel Scott Mendelson reißt sich beim Bankdrücken einen Brustmuskel