Coronavirus: Dana White sagt mehrere UFC-Events ab
© Getty Images
Coronavirus: Dana White sagt mehrere UFC-Events ab

Coronavirus: Dana White sagt mehrere UFC-Events ab

Im Kampf gegen das Coronavirus sieht sich die UFC gezwungen, die drei kommenden Events abzusagen. Die UFC 249 mit dem Kampf zwischen Khabib und Tony Ferguson im Main-Event soll jedoch vorerst wie geplant stattfinden.

Nachdem bereits viele sportliche Events wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten, verkündet jetzt auch die UFC, dass ihre nächsten drei Kämpfe verschoben werden: Die UFCLondon, die UFCColumbus und die UFCPortland.

Radikale Entscheidung von Dana White

Eine radikale Entscheidung zum Schutze der Sportler, der Teams und auch der Fans, die an den Events teilnehmen. Die UFC 249 mit dem Kampf zwischen Khabib Nurmagomedov und Tony Ferguson im Main-Event soll bis jetzt wie geplant, jedoch ohne Zuschauer und höchstwahrscheinlich außerhalb der USA stattfinden. Eine sehr ernüchternde Neuigkeit, doch immerhin müssen die beiden Männer so ihren Kampf um den Gürtel im Leichtgewicht nicht verschieben.

View this post on Instagram

🏆🕶 #UFC249

A post shared by ufc (@ufc) on

Eine E-Mail von Dana White an seine Mitarbeiter

In einer E-Mail erklärt Dana White den Mitarbeitern der UFC für welche Maßnahmen man sich im Kampf gegen das Coronavirus entschieden hat. Der Präsident der UFC garantiert, dass die Organisation alle Mitarbeiter während dieses Zeitraums unterstützen wird. Hier ein Ausschnitt aus der besagten E-Mail:

Es waren zwei verrückte Wochen. Wir haben unser Bestes gegeben, um uns an den Veranstaltungskalender zu halten, denn die Kämpfer wollen schließlich kämpfen, unsere Mitarbeiter wollen arbeiten und die Fans wollen unseren Sport sehen. So viele Leute haben sich in den letzten Tagen dafür bedankt, dass wir unser Event in Brasilia am Samstag nicht abgesagt haben (...).
Wir haben unser Bestes gegeben, um neue Termine für unsere nächsten drei Events zu finden – London. Aber jeden Tag kommen neue Beschränkungen für Reisen und Veranstaltungen, die es uns unmöglich machen, unseren Terminplan einzuhalten. Wir können nicht einmal ein Event in unserer Heimatstadt Las Vegas wahrnehmen, weil bis mindestens 25. März alle Kampfsportveranstaltungen in Nevada verboten wurden (...).
Aus diesem Grund schließen wir ab sofort sämtliche UFC-Büros, das Hauptquartier in Las Vegas inbegriffen, mindestens bis zum 31. März und bitten unsere Mitarbeiter von zuhause aus zu arbeiten. Auch das PI wird für alle Mitarbeiter und Sportler geschlossen. Die drei nächsten Events – London, Columbus und Portland – werden verschoben. Die UFC 249 soll wie geplant stattfinden, doch der Veranstaltungsort könnte sich ändern. Wir halten euch auf dem Laufenden (...).
Zu guter Letzt sollt ihr wissen, dass die UFC euch zur Seite steht. Wenn ihr oder eines eurer Familienmitglieder Symptome des Coronavirus‘ habt und Probleme, einen Arzt zu finden, dann meldet euch bei mir, Lawrence oder Hunter.
View this post on Instagram

😳

A post shared by Dana White (@danawhite) on

Von Martin Gerst

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen