16 Sekunden: Der schnellste K.o. in der UFC 2022

Chidi Njokuani wartet nur 16 Sekunden, um Marc-André Barriault bei der UFC Vegas 47 auszuknocken. Eine perfekte Leistung für den Mann, der erst sein Debüt in der UFC gegeben hat!

Chidi Njokuani wollte bei seinem UFC-Debüt einen starken Eindruck hinterlassen. Und es ist eine Untertreibung zu sagen, dass seine Mission erfolgreich war. Als Gegner von Marc-André Barriault bei der UFC Vegas 47 im Januar beweist der amerikanische Kämpfer nigerianischer Abstammung Schnelligkeit und schlägt seinen Gegner in nur 16 Sekunden K.o.. Ein bemerkenswerter Sieg, der ihm einen zusätzlichen Bonus von 50.000 US-Dollar einbringt, da er zur "Leistung des Abends" gekürt wurde.

Njokuani setzt bei seinem UFC-Debüt ein Zeichen

Entschlossen, seinen Wert zu beweisen, verliert Njokuani keine Zeit. Gleich zu Beginn des Kampfes nimmt er die Mitte des Oktagons ein und drängt Barriault mit dem Rücken zum Käfig. Er schickt den Kanadier zu Boden, indem er ihn an der Schläfe trifft.

Njokuani sieht seine Chance, den Kampf vorzeitig zu beenden, und stürmt auf seinen am Boden liegenden Gegner zu, um ihn mit Schlägen zu traktieren, bevor der Ringrichter Herb Dean den Kampf abbricht.

Seine Karriere geht durch die Decke

Ein überwältigender Erfolg, der an seinen letzten Sieg bei der Dana White's Contender Series im September letzten Jahres gegen Mario Filipe De Sousa anknüpft. Vor den Augen des UFC-Präsidenten hatte Njokuani diesen davon überzeugt, ihm einen Vertrag anzubieten, indem er in der dritten Runde durch TKO gewann.

Der 33-Jährige, der auch "Chidi Bang Bang" genannt wird, kann nun endlich sein Talent in der größten MMA-Organisation der Welt unter Beweis stellen, nachdem er zuvor bei Bellator und RFA aktiv war. Und wenn er noch einmal solche Leistungen bringt, werden ihm die Matchmaker der UFC zweifellos in Zukunft noch größere Kämpfe bescheren.

Polen: Der Kampf um den MMA-Titel im Schwergewicht endet mit einem K. o. nach nur 16 Sekunden Polen: Der Kampf um den MMA-Titel im Schwergewicht endet mit einem K. o. nach nur 16 Sekunden