Weiterlesen

Helenes Fischers Neuer klagt an: Ein "Maulwurf" hat sie an die Medien verkauft

Lange Zeit ist Thomas Seitel als neuer Freund von Helene Fischer zwar bekannt, doch sich selbst zu äußern liegt dem Akrobaten fern - nun meldet er sich trotzdem erstmals zu Wort und gibt intime Einblicke in das Liebesleben der beiden...

Thomas Seitel ist seit dem Winter 2018 der neue Mann an Helene Fischers Seite - doch viel weiß man nicht über ihn, außer, dass er für Helene seine Ex-Verlobte verlassen haben soll. Jetzt äußert sich der 34-Jährige erstmals selbst im Interview mit der Zeit.

Thomas Seitel: "Gefühle kann man nicht steuern, höchstens unterdrücken"  

Dass er und die Schlagerkönigin sich überhaupt kennengelernt haben, sei einem glücklichen Zufall geschuldet, wie er enthüllt: "Ich habe mich beim Cirque du Soleil beworben und wurde letztendlich für Helenes Tour engagiert." Daraufhin sei schließlich passiert, "was Millionen Menschen auf der Welt passiert: Wir haben uns ineinander verliebt. Gefühle kann man nicht steuern, höchstens unterdrücken, zumindest eine Zeit lang, aber dann überrollen sie dich umso heftiger", so der Akrobat, der auch schon als Stripper gearbeitet hat.    

Er spricht auch über die Rolle der Medien, die seine Liebe zu Helene sofort ausschlachten: "Wir sind von den Medien überrollt worden." Und er ist sich sicher, dass jemand aus ihrem Umfeld die Informationen an die Öffentlichkeit gegeben hat. „Es gab hier einen Maulwurf, der mit der Trennungs-Information zu den Boulevardmedien gegangen ist und uns quasi an die Medien verkauft hat“, erklärt Thomas. Wer die Person ist, wissen die beiden bis heute nicht.  

Nun müsse der 34-Jährige erst einmal lernen, mit dem öffentlichen Interesse an seiner Person umzugehen: "Man muss sich erst einmal daran gewöhnen, ständig mit Handys gefilmt zu werden, auch wenn man privat sein möchte." Doch nicht nur für ihn habe sich das Leben verändert, erklärt er weiter: "Ich habe mich mit allen Konsequenzen für diese Frau entschieden, aber meine Familie ist jetzt leider auch involviert. Sie müssen sich das vorstellen: Meine Großeltern sind beide 91 Jahre alt, das alles ist wie ein Tornado über sie hereingebrochen. Und es hört seit über sechs Monaten nicht auf."

Aktives Liebesleben verändert die Struktur eures Gehirns
Auch interessant
Aktives Liebesleben verändert die Struktur eures Gehirns

Er spricht auch über Florian 

Auch Helenes Ex Florian Silbereisen wird in dem Interview thematisiert. Seitel: "Die beiden haben sich vielleicht als Paar irgendwann verloren", so der 34-Jährige. "Aber sie wollen sich gegenseitig weiterhin als Menschen im Leben behalten und miteinander befreundet sein."

Weiter stellt er klar, dass ihm an einem guten Verhältnis zu Silbereisen gelegen sei: "Wir hatten uns schon während der Tour kennengelernt und uns gut verstanden. Mittlerweile haben wir persönlich miteinander gesprochen und zusammen ein Bier getrunken. Ich hatte ihm auch vorher schon am Telefon gesagt, wie sehr ich mich darüber freue, dass er weiterhin als Freund in Helenes Leben bleibt." Mehr über Thomas und Helene erfahrt ihr in unserem Video. 

Von Feline Daniel
Letzte Änderung
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen