Ärzte brechen nach OP in chinesischem Krankenhaus zusammen
Ärzte brechen nach OP in chinesischem Krankenhaus zusammen
Weiterlesen

Ärzte brechen nach OP in chinesischem Krankenhaus zusammen

In diesem Krankenhaus in der chinesischen Provinz Fujian sind seltene Szenen zu beobachten: Dort brechen einige Ärzte nach einer außergewöhnlichen Operation zusammen.

In China sorgt vor einiger Zeit der Fall einer Marathon-Operation für großes Aufsehen. Im Video zeigen wir euch, wie die Ärzte ihren Feierabend nach der gelungenen Operation verbringen.

Operationsmarathon

Drei chinesische Ärzte operieren laut China Org einen Mann an einem Aneurysma und einem Hirnstammtumor. Beide sollen in ein und derselben Operation entfernt werden. Die Marathon-Operation dauert ganze 32 Stunden - ein Weltrekord.

Operations-Marathon  Morsa Images@Getty Images

Trotz der schwierigen Eingriffe, der Müdigkeit und des Stresses gelingt es den Chirurgen das Leben des Patienten zu retten und die Operation erfolgreich abzuschließen. Danach brechen sie völlig erschöpft noch im Operationssaal zusammen und schlafen auf dem Boden ein.

Mit Dank überhäuft

Das Netz ist von den beiden Göttern in Weiß begeistert: Die Mediziner, die bis zur Erschöpfung arbeiteten und ihr Wohl hinter jenes des Patienten stellten, gelten als Helden und Vorbilder. Sie werden von ihren Landsleuten mit Glückwünschen, Geschenken und Dank überhäuft. Ein User im Netz schreibt dazu:

Das sind echte Ärzte, die für Leben verantwortlich sind und ihr Versprechen an Patienten und an deren Familien erfüllen. Für uns sind sie ganz hervorragende Vorbilder.

Diese Ärzte sind wahre Götter in weiß und zeigen uns wieder einmal, was heute mithilfe der modernen Medizin und viel Anstrengung seitens der Mediziner möglich ist.

Von Simone Haug

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen