Vitamin K: Begünstigt ein Mangel schwere Covid-19-Verläufe?
Vitamin K: Begünstigt ein Mangel schwere Covid-19-Verläufe?
Weiterlesen

Vitamin K: Begünstigt ein Mangel schwere Covid-19-Verläufe?

Eine von niederländischen Forschern durchgeführte Studie beschreibt die mögliche Schlüsselrolle von Vitamin K im Kampf gegen Covid-19.

Hilft Vitamin K gegen das Coronavirus? Ein niederländisches Forscherteam bejaht diese Frage in den Schlussfolgerungen seiner Studie, über die in der britischen Zeitung The Guardianberichtet wird. Einen Monat lang, nämlich zwischen 12. März und 11. April 2020, beobachten die Wissenschaftler zwei Gruppen: Die erste Gruppe setzt sich aus 134 Personen zusammen, die mit einem schweren Verlauf von Covid-19 zu kämpfen haben, die zweite Gruppe besteht aus 184 gesunden Personen.

Vitamin-K-Mangel in Verbindung mit Folgen von Covid-19

Die Untersuchung dieser Patienten, die in Zusammenarbeit mit dem CARIM, dem Herz-Kreislauf-Forschungsinstitut von Maastricht (Niederlande), durchgeführt wird, ermöglicht es den Forschern, einen Zusammenhang zwischen Vitamin-K-Mangel und "den schlimmsten Folgen" von Covid-19 herzustellen. Die gravierendsten Formen der Krankheit zeichnen sich durch Komplikationen bei der Blutgerinnung und einen Abbau von elastischen Lungenfasern aus.

Vitamin K spielt nun eine "unumgängliche" Rolle in der Bildung von Eiweißen, die die Blutgerinnung regulieren und sogar gegen Lungenerkrankungen schützen können, so The Guardian. Vor einigen Jahren stellen Forscher bereits fest, dass ein Vitamin-K-Mangel mit kognitiven Störungen während des Alterungsprozesses zusammenhängt.

Suche nach Forschungsgeldern

Im Zuge der vorliegenden Untersuchung entdecken die Wissenschaftler, dass Patienten, die schwer an Covid-19 erkranken oder sogar daran sterben, eben einen Vitamin-K-Mangel haben. Um ihre Hypothese zu bestätigen, suchen sie nun nach Forschungsgeldern für eine klinische Studie.

Dr. Rob Janssen, einer der Forscher der Studie, gibt im Gespräch mit The Guardian folgenden Tipp:

Ich würde empfehlen, Vitamin-K-Nahrungsergänzungsmittel zu nehmen. Selbst, wenn sie nicht gegen einen schweren Covid-19-Verlauf helfen sollten, sind sie immer noch gut für Ihre Blutgefäße, Ihre Knochen und wahrscheinlich auch Ihre Lunge.

Welche Lebensmittel enthalten Vitamin K?

Wo ist dieses sagenhafte Vitamin K nun aber genau zu finden? Auch dazu liefert Dr. Janssen eine Antwort:

Vitamin K1 steckt etwa in Spinat, Brokkoli, grünem Gemüse und Heidelbeeren, also in Obst und Gemüse aller Art. Das Vitamin K2 wird vom Körper besser aufgenommen. Es ist in holländischen und auch französischen Käsesorten enthalten.

Um ausreichend Vitamin K1 (das pflanzlichen Ursprungs ist) zu euch zu nehmen, empfehlen wir euch insbesondere Kohl, Spinat, Spargel, grüne Bohnen, Gurken, Avocado, Heidelbeeren, Kiwis und Brokkoli. Vitamin K2 lässt sich hingegen in bestimmten (besonders feinen) Käsesorten finden, sowie auch in Eigelb, Sauermilch, Olivenöl, Innereien und Fischöl.

Von Martin Gerst

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen