Schlimme Infektion nach Ohrenpiercing: Der Arzt muss hineinstechen

Schlimme Infektion nach Ohrenpiercing: Der Arzt muss hineinstechen

Normalerweise ist es einfach und sicher, sich Ohrlöcher stechen zu lassen. Aber wenn man sich nicht an die Hygienevorschriften hält und die Nachbehandlung nicht so macht, wie man sollte, kann es zu Problemen kommen...Das muss diese Frau am eigenen Leib erfahren.

Sie will einfach nur Ohrringe tragen: Kein Wunder also, dass diese junge Frau den Weg zum Juwelier einschlägt, und sich Ohrlöcher stechen lässt. Womit sie allerdings nicht gerechnet hat: Die gepiercten Stellen entzünden sich und arten schnell in eine schlimme Infektion aus.

Auch interessant
Nur eine der beiden Wassermelonen ist gut. Kaum jemand kennt diesen Trick!

An der Rückseite ihres Ohres, direkt hinter dem Loch, entwickelt sich eine Schwellung - sie muss damit zum Arzt. Dort wird die geschwollene Stelle ausgedrückt, und was dabei zum Vorschein kommt, ist wirklich furchtbar und ziemlich ekelig.

Achtung, dieses Video könnte euch davon abhalten, euch jemals (wieder) irgendwelche Ohrlöcher oder Piercings stechen zu lassen! Denkt auf alle Fälle immer daran, alle nötigen Hygienevorschriften einzuhalten.

Maximilian Kunze
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen