Zweckentfremdete Sahnekapseln: Ihre falsche Benutzung führt zu Nerven- und Gehirnschäden
Zweckentfremdete Sahnekapseln: Ihre falsche Benutzung führt zu Nerven- und Gehirnschäden
Weiterlesen

Zweckentfremdete Sahnekapseln: Ihre falsche Benutzung führt zu Nerven- und Gehirnschäden

Sahnekapseln sehen auf den ersten Blick nicht besonders spektakulär aus, können aber extrem gefährlich für die Gesundheit werden. Wir verraten dir den Grund dafür.

Eigentlich dienen die kleinen Gaspatronen in Sahnedosen dazu, die Sahne aufzuspritzen, damit sie schön fluffig aus der Dose kommt. Nun entsteht aber gerade ein gefährlicher Trend unter Jugendlichen, die diese Sahnekapseln für ganz andere Zwecke benutzen.

Lachen ist nicht immer harmlos

In den Patronen ist Lachgas enthalten, das viele junge Menschen dazu nutzen, sich zuzudröhnen. Die Kapseln sind frei verkäuflich und nicht allzu teuer, daher haben sie den Ruf einer günstigen Mode-Droge, die sich manchmal überall verstecken kann.

Die meisten von uns interessieren sich nur für die Sahne, bestimmten Menschen geht es da anders Lina Bruins / EyeEm@Getty Images

Nur ein kurzer Kick, der große Schäden verursachen kann

Das Lachgas führt zu einem kurzen, etwa 30-sekündigem Kick, danach ist auch schon wieder alles vorbei. Aber es gibt starke Gesundheitsrisiken, die viele Lachgas-Nutzer nicht kennen. Durch das Gas können Gehirn und Nerven großen Schaden nehmen.

Die englische Drogenberatungsstelle DrugScience sagt dazu: "Es sind schon Menschen an Sauerstoffmangel gestorben, wenn sie versucht haben, besonders viel Lachgas einzuatmen."

Weil der Verkauf nicht illegal ist, kann die Polizei kaum dagegen vorgehen und so bleibt nur zu hoffen, dass sich der Trend bald von alleine wieder legt. Im besten Fall wird er von etwas harmlosem - und nicht genauso gefährlichen Trends - abgelöst.

Von Simone Haug

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen